Satire

Pack(t) die Badehose ein

Die Bürgerinitiative „Kurfürstenbad bleibt“ ist baden gegangen, drei von vier Bonner Stadtbezirken haben sich nicht naß machen lassen von einer populistischen Initiative, die sich in ihrer „David-Rolle“ gegenüber dem Bonner „Goliath“ nahezu suhlte. Man wird den Eindruck nicht los, dass es den Kurfürstenbad-Anhängern nur indirekt um das marode Planschbecken ging, viel mehr Spass hatten die Godesberger Bademeister daran, die Stadtgesellschaft mal etwas aufzumischen. Das ist ihnen ja auch gelung[mehr]

Protest-Biotop

„Der hört das Gras wachsen!“ Diese ebenso betagte wie dämliche Redensart soll besagen, daß jemand Hintergründe und Zusammenhänge früh genug erkennt oder auf speziellen Kanälen bestens informiert ist. Ich gehöre nicht zu dieser Spezies, im Gegenteil: Ich höre nur, wenn das gewachsene Gras abrasiert wird, im Sommer nahezu täglich. Auf dem Land in einem frei stehenden Bungalow zu wohnen ist sehr angenehm. Umgeben von grünem Gras und größeren Weiden auf der einen Seite, von ebenfalls frei stehend[mehr]



Gott sei Dank: Ostern 2017 ist vorbei

Ostermontag, 17.April 2017. Ich sitze am Computer und schaue aus dem Fenster: Der Himmel ist ein weiß-graues, schmuddeliges Nichts bei 5° Außentemperatur. Alle zwanzig Minuten kommt ein vom Wind getriebener Nieselregen. Ein Wetter zum Auswandern. Aber wohin? In die Türkei? Wohl kaum, dort hat gestern ein gewisser R. Dogan seine Aufnahmeprüfung als zukünftiger Diktator knapp bestanden. Beim Einwurf des Stimmzettels in die Urne, die zur „Urne der türkischen Demokratie“ werden könnte, trug Herr D[mehr]



Als 'Fake News' noch 'Ente' hieß

(Siegburg-aktuell)  Früher war eine Ente eine Falschmeldung. Keine bösartige, absichtlich irreführende "Fake News", in die Welt gesetzt von finsteren Gesellen. Eher eine journalistische Schusseligkeit. Klingt irgendwie ja auch niedlich. "Ente", fast wie "Quietsche-Ente". Kommen wir zur echten Ente, zoologisch definiert als "Schwimmvogel mit breitem Schnabel". Die große Klappe hat ja wieder was mit der Falschmeldung gemein. Und mit den Fake News im Zei[mehr]



Wenn es wärmer wird

Sobald es warm wird, sind sie wieder da: Rennradfahrer und Fliegen. Sie sind lästig und nutzlos (die Fliegen) und sie sind nervig und unverschämt (die Rennradfahrer). Während Fliegen wenigstens den Mund halten, bebrüllduzen Radrennfahrer andere Verkehrsteilnehmer mitunter auf das Übelste („Du Autofaschist, Mercedes-Schwein etc.“). Von R.Wien Ich habe nichts gegen Radfahrer, besitze selbst ein Mountainbike, ein e-bike und auch einen Fahrrad-Transportständer an meinem Auto. Es gibt aber eine Rad[mehr]



"Sehr gerne?"

Was ist los in Deutschland? Neue Höflichkeit oder neue Spracharmut? Sind Servicewüste und Muffeligkeit neuerdings Relikte aus der Vergangenheit oder lähmt die Stereotypie des Alltags unser Sprachzentrum? Von R.Wien Früher im Strassenverkehrsamt: „Ich möchte mein Auto ummelden. Wie geht das“? „Ziehen Sie eine Nummer aus dem Automat, setzen Sie sich und warten Sie bis Sie aufgerufen werden“. Heute im Strassenverkehrsamt: „Ich möchte mein Auto ummelden. Wie geht das“? „Sehr gerne. Wenn Sie eine N[mehr]



Gott sei Dank: Der Winter ist zu Ende, Biathlon im Fernsehen auch.

Von R.Wien Der Frühling weckt nicht nur unsere positiven Lebensgeister, er signalisiert auch das verdiente Ende von unsäglich langweiligen, aber immer wieder kehrenden Fernsehübertragungen diverser Biathlon-Wettbewerbe. Diese nehmen inzwischen in der ohnehin schon nur noch schwer erträglichen Fernsehlandschaft  einen solchen Raum ein, dass man sich ernsthaft fragt, wer eigentlich bekloppter ist: Die TV-Programmgestalter, das Publikum vor Ort oder die Fernsehzuschauer selbst? Die Antwort[mehr]



Treffer 1 bis 6 von 7