Kultur


"Schicksal": Motto des Beethovenfest 2018

(s.b./e.b./e.r.) - Das Beethovenfest Bonn steht 2018 unter dem Motto "Schicksal". Am Eröffnungswochenende Ende August/Anfang September feiert Bonn das Festival bei freiem Eintritt auf dem Marktplatz mit Public Viewing, Beethovens neunter Symphonie und dem Auftakt zum Jugend- und Vermittlungsprogramm "Ludwig + Du".

Ausgehend von Ludwig van Beethovens fünfter Symphonie, der "Schicksalssymphonie", reflektiert die kommende Saison unter der künstlerischen Leitung von Nike Wagner einige historische und individuelle Schicksalsmomente, die Musik geworden sind.

Im Festival-Programm gliedern sich die Konzerte in sechs Schwerpunkte: Die "Wege zu Beethoven" führen zu seiner Kammermusik ebenso wie zu seinen Klavierkonzerten und Symphonien. "Jubilare/Jubiläen" widmet sich den Geburts- und Todestagen prominenter Musiker wie Bernd Alois Zimmermann, Leonard Bernstein und Gioachino Rossini. Das "Klaviersonaten-Wochenende" stellt neben Beethovens fünf späten Klaviersonaten auch Werke von Franz Schubert, Schumann, Janáček, Liszt, Bartók, Berg und Kurtág vor. Ein Kompliment an die hiesige Geschichte und Geographie sind die Konzerte mit "(Rheinischem) Originalklang". Im Schwerpunkt "Tanz/Theater/Installation" öffnet sich das Beethovenfest den neuesten Künsten.

Mit dem Orchestre Philharmonique de Radio France, dem Beethoven-Orchester Bonn und dem ORF Radio-Symphonieorchester Wien nehmen große Orchesternamen am Festival teil. Für den Originalklang stehen unter anderem das Orchester Rheinton unter der Leitung von François-Xavier Roth. Im kammermusikalischen Bereich prägen András Schiff und Dénes Várjon das Festival. Darüber hinaus finden besondere Veranstaltungen, wie das von der Telekom und der Deutsche-Bank-Stiftung getragene Schülermanager-Konzert statt.

 

Daten und Zahlen

Das Beethovenfest Bonn 2018 steht unter der Schirmherrschaft von Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet und hat etwa 31.000 Eintrittskarten für ein Hauptprogramm mit 57 Veranstaltungen an 25 Spielstätten in Bonn und Umgebung aufgelegt. Ermöglicht wird das Fest durch die Zuwendungen der Bundesstadt Bonn und des Rhein-Sieg-Kreises sowie durch die projektbezogene Förderung des Landes Nordrhein-Westfalen. Die Hauptsponsoren Deutsche Post DHL Group, Deutsche Telekom, Sparkasse KölnBonn und Deutsche Welle sowie eine große Anzahl von Eventsponsoren und Stiftungen fördern das Beethovenfest Bonn. Darüber hinaus pflegt das Festival Medienpartnerschaften mit der Deutschen Welle, dem Bonner General-Anzeiger, dem Westdeutschen Rundfunk und mit Deutschlandfunk/Deutschlandradio Kultur. Das Beethovenfest Bonn ist Kulturpartner von WDR 3. Über die Deutsche Welle sind Konzerte weltweit im Radio und als Podcast zu hören.

 

Weitere Informationen gibt es bei BONNDIREKT unter der Rubrik "Kultur" zeitnah zu den einzelnen Veranstaltungen. Eintrittskarten sind ebenfalls auf der BONNDIREKT-Seite in Kooperation mit BONNTICKET erhältlich.