Gesundheit


Livestream mit Bonner Professor Dr. Dumoulin

(m.g.) Am Dienstag, den 17. April ist es soweit. Dann startet Prof. Dr. med. Franz Ludwig Dumoulin des Bonner Gemeinschaftskrankenhauses seinen Livestream. Zusammen mit drei Kollegen widmet er sich seinem Spezialgebiet, den Magendarmerkrankungen.

Der Livestream ist Teil der innovativen Reihe „GastroLive“. Sie vereint Interventionen und Kongressberichte mit begleitender Expertendiskussion und bindet dabei den teilnehmenden Arzt vor dem Bildschirm mittels interaktiver Chatfunktionalität ein. Das geplante Themenspektrum deckt die wichtigsten Indikationen der Gastroenterologie ab. Die Veranstaltung richtet sich an Ärzte und medizinisches Fachpersonal.

„Dies interaktives Forum mit Behandlungsfällen und Expertendiskussion; kann in solcher Breite und Intensität im Rahmen von Kongressveranstaltungen nicht realisiert werden“, erklärt Prof. Dr. Dumoulin. „Vor allem Gastroenterologen aber auch Allgemeinmediziner profitieren von dieser Reihe. Und mit etwas Vorbildung ist sie aber auch für Nicht Mediziner verständlich.“

Inhalt der Sendung ist unter anderem eine Live-Endoskopie aus Essen. Des Weiteren geht es um besondere Befunde und endoskopische Diagnostik, wie zum Beispiel gut- und bösartiger Tumore, Magenfrühkarzinom beim Kind oder Abtragung eines Magenfrühkarzinoms mit ESD. Des Weiteren werden gastrointestinale Lymphome behandelt.

Neben Prof. Dr. Dumoulin nehmen PD Dr. Brigitte Schumacher aus Essen, Prof. Wolfgang Fischbach aus Aschaffenburg und Prof. Andrea Tannapfel aus Bochum als Experten an dem Livestream teil. Moderiert wird die Veranstaltung von Prof. Christian Ell aus Offenbach.

Für Prof. Dr. Dumoulin sind diese Art von Livestreams die Zukunft der Weiterbildung von Ärzten und Fachpersonal. „Es gibt bereits jetzt neben der Gastroenterologie sehr viele unterschiedliche Themenbereiche, die über dieses Format realisiert werden“, so Prof. Dr. Dumoulin. Zum Vorteil der Patienten.    

09.04.2018