Kultur


Foto: Stadt Bonn

125 Jahre Museum Beethovenhaus

(s.b.) - Am 10. Mai 1893 wurde Beethovens Geburtshaus anlässlich einer Feier als Museum eingeweiht. Heute zählt das Beethoven-Haus, Bonngasse 20, zu den meistbesuchten Musikermuseen der Welt und zu den 100 beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Mit Blick auf "BTHVN2020" plant der Verein Beethoven-Haus eine Neugestaltung der Dauerausstellung und wirbt um Spenden.

Zwischen der Gründung des Vereins Beethoven-Haus im Jahre 1889 und der Eröffnung des Museums lagen gerade einmal vier Jahre. Schon in der ersten Satzung hatten die Gründungsväter sich das Ziel gesetzt, das Geburtshaus Beethovens durch den Erwerb vor dem drohenden Verfall zu retten, es zu sanieren und zu einer Beethoven-Gedenkstätte herzurichten. Kurz nach der Vereinsgründung erfolgte ein erster Aufruf an alle "Beethoven-Verehrer", Mitglied im Verein zu werden, Objekte zu stiften oder mit finanziellen Mitteln zu helfen, um das Beethoven-Haus zu erhalten und eine Sammlung aufzubauen.

Mit Blick auf "BTHVN2020" plant der Verein aktuell eine Überarbeitung des Museums und wirbt um Spenden. Die Spendenbroschüre "Das neue Beethoven-Haus" wird auf Anfrage zugeschickt und steht im Internet unter www.beethoven.de zum Download zur Verfügung.

Zu Beethovens 250. Geburtstag soll sich das Museum mit einer neuen, zeitgemäßen Dauerausstellung, einem Musikzimmer für Museumskonzerte und einer "Schatzkammer" mit Originalhandschriften und einer Sonderausstellungsfläche präsentieren. Im gegenüberliegenden Haus in der Bonngasse 21 soll der Shop eine neue Heimat finden. Zudem wird ein Museumscafé integriert, und es entsteht ein Seminarraum für die Vermittlungsarbeit.

Den größten Teil der Gesamtkosten in Höhe von über drei Millionen Euro tragen die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, das Land NRW und der Landschaftsverband Rheinland. Aus eigenen Mitteln hat der Verein 600.000 Euro für die von Anfang an geplanten und dringend gebotenen sowie weitere 500.000 Euro für zusätzliche optionale Maßnahmen im Rahmen der Umgestaltung aufzubringen. Seit Mitte 2017 sind im Rahmen der Spendenaktion "Das neue Beethoven-Haus" bereits über 600.000 Euro Spenden überwiegend von Privatpersonen zusammengekommen.

Informationen zu den aktuellen Planungen gibt Projektleiterin Nicole Kämpken am Internationalen Museumstag am Sonntag, 13. Mai 2018, um 12 Uhr und 16 Uhr in einem Rundgang. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen gibt es unter www.beethoven.de.