Bonn Rhein-Sieg


Quantiusstraße: 136 neu Parkplätze – aber wann?

(m.g.) Neuer Frust in der Innenstadt. Das Parkhaus an der Quantiusstraße ist zu. Damit fallen in direkter Nähe zum Hauptbahnhof weitere 136 Stellplätze weg. Bei der Stadt Bonn sorgt diese Maßnahme für Verärgerung. Der neue Besitzer, die GBI AG aus Erlangen, teilte auf Anfrage von BONNDIREKT mit, dass dort mindestens 136 neue Parkmöglichkeiten entstehen sollen.

„Diese Parkplätze sind die Grundlage aller unserer Überlegungen bezüglich des erworbenen Grundstücks an der Quantiusstraße,“, sagt Wolfgang Ludwig, Sprecher der GBI AG. Aber wann diese neuen Parkplätze zur Verfügung stehen kann Ludwig nicht sagen. „Die Situation vor Ort ist zu komplex, um jetzt schon etwas zu sagen.“ Es gebe einige Akteure, mit denen gesprochen werden muss, wie zum Beispiel die Stadt Bonn oder den Eisenbahn-Bundesamt.

„In dem Zustand, in dem das Parkhaus im Moment ist, kann es auf keinen Fall weitergenutzt werden. Es muss erneuert werden“, so Ludwig. Darüber sei man sich beim Kauf der Immobilie mit der Deutschen Bahn einig gewesen. „Die Parkgarage stammt aus den 1970er Jahren und erfüllt ihre Funktionen nicht mehr. So sind zum Beispiel die Kurven viel zu eng“, sagt Kirsten Verbeek, Sprecherin der Deutschen Bahn für NRW.

Die Schließung kommt zu einem unglücklichen Zeitpunkt, da durch das Projekt „Urban Soul“ bereits viele Parkmöglichkeiten in Bahnhofsnähe verschwunden sind. Wie zum Beispiel das Parkhaus unter dem Bonner Loch oder die Parkplätze auf dem Nordfeld und entlang der Rabinstraße. Damit haben Bonner ein weiters verkehrstechnische Problem. So können Angehörige nicht mal eben mit dem Auto zum Bahnhof gefahren oder dort abgeholt werden. Am schwersten trifft das wohl ältere Menschen, die nicht mehr so mobil sind.

Ende letzte Woche hat es einige Verwirrung um die Schließung des Parkhaues gegeben. Zum einem wusste die Stadt im Vorfeld nicht davon. So teilte die Stadt Bonn am Freitag mit, dass „die Verwaltung war über die Schließung des DB-Parkhauses Quantiusstraße nicht informiert war.“ Stadtbaurat Helmut Wiesner wolle sich bei der Deutschen Bahn über die Schließung beschweren. Daraus lässt sich schließen, dass in der Verwaltung niemand wusste, dass das Parkhaus bereits vor einiger Zeit von der Deutschen Bahn an die GBI AG verkauft worden war.

Der Investor selber weiß noch nicht wie es an der Quantiusstraße weitergeht. „Das ist noch völlig offen“, sagt Wolfgang Ludwig. „Es ist nur sicher, dass mindestens 136 neue Parkplätze entstehen.“ Die Bonner werden sich wohl noch sehr lange gedulden müssen.

04.06.2018