Bonn Rhein-Sieg


So sehen zufriedene Golfer aus.

Golfcup „Green of 18“ ein Riesenerfolg

(m.g.) Ein Wahnsinnserfolg für die Teilnehmer des Benefiz-Golfturniers „Green of 18“ der Bürgerstiftung Rheinviertel auf der Anlage des Golf- und Landclubs Bad Neuenahr. Sie erzielten einen Erlös von 217 000 Euro, womit sie das Ergebnis des letzten Turniers fast verdoppelten. Damals kamen 117.000 Euro zusammen.

Mit dem Geld sollen soziale und caritative Projekte im Rheinviertel von Bonn - Bad Godesberg finanziert werden. Mittlerweile seit 2005 engagiert sich die Stiftung unter dem Motto „Die Gabe zu geben!“. Und das mit Erfolg. Schirmherr des Turniers ist Timotheus Höttges, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom. Er war äußerst zufrieden mit dem Ergebnis „Die große Zahl der Teilnehmer zeigt, welch hohe Anerkennung die Bürgerstiftung Rheinviertel und ihre Arbeit hat“.

Zahlreiche Prominente aus Sport, Wirtschaft und Kultur hatten sich für das Turnier angemeldet, um den Golfschläger für den guten Zweck zu schwingen. Am Abschlag standen unter anderen Fußball-Legende und Bayern München-Präsident Uli Hoeneß, die einstigen Tennisstars Carl-Uwe Steeb und Eric Jelen, ehemalige Fußballprofis wie Patrik Owomoyela und Christian Hochstätter, der Eiskunstläufer Norbert Schramm, Hockey-Legende Stefan Blöcher sowie RTL- Moderator Peter Kloeppel.

Nachdem die rund 90 Golfer den Parcours gemeistert hatten folgte ein gemeinsames Abendessen und Golf-Party mit weiteren Gästen im Clubrestaurant Köhlerhof. Und die Tombola des Abends hatte es in sich. Genauso wie die Versteigerung einiger exklusiver Preise. So stelle Uli Hoeneß zum Beispiel handsignierte Trikots der Weltmeister Manuel Neuer oder Thomas Müller zur Verfügung.

Für die Tombola konnten Lose im Wert von 10.000 Euro verkauft werden. Möglich gemacht wurde diese Auktion durch zahlreiche Sponsoren. Hinzu kamen Partner aus der Wirtschaft, die sich auf dem Golfturnier präsentierten.

13.06.2018