Gesundheit


Rollator und Hilfe bei Leukämie sowie Familialer Pflege

(m.g.) Am Mittwoch, den 15. August, bietet das Johanniter-Krankenhaus von 14:30 bis 15:15 Uhr einen Rollator-Fitness-Kurs an. Denn der Rollator ist nicht nur ein Hilfsmittel für Menschen mit eingeschränkter Mobilität, sondern kann auch als „Sportgerät“ zur Erhaltung oder Wiederherstellung der allgemeinen Fitness, Gesundheit und Mobilität eingesetzt werden. Veranstaltungsort ist die Tagesklinik der Geriatrie des Johanniter-Krankenhauses (2. Etage im Rheinflügel) in Johanniterstraße 3, 53113 Bonn. Der Kurs ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. 

Am Donnerstag, den 16. August, findet im Universitätsklinikum das Patientenkolloquium „Leukämie und was nun – tückische Krankheit effektiv bekämpfen“ statt. In den letzten Jahren gab es enorme Fortschritte in der Behandlung von chronischen Leukämien. Diese Erkrankungen dienen zugleich als Modell für die erfolgreiche Entwicklung zielgerichteter Therapeutika für andere Krebsarten. Solche Medikamente greifen direkt dort an, wo der Krebs entsteht. Bei der CML wird beispielsweise ein Wachstumshemmer standardmäßig eingesetzt, der in der Leukämiezelle ein überaktives Eiweißblockiert, das zur Enzymklasse der Tyrosinkinasen gehört. Die unkontrollierte Vermehrung der erkrankten weißen Blutkörperchen wird so gestoppt. Veranstaltungsort ist der Gebäude 13 auf dem Campus Venusberg des Universitätsklinikums Bonn, im Biomedizinischen Zentrum, Sigmund-Freud-Straße 25, 53127 Bonn. Beginn der Veranstaltung ist 18 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. 

Wegen der großen Nachfrage bietet das Johanniter Krankenhaus ab dem 18. August eine weiter Seminarreihe zu dem Thema Familiale Pflege an. Das kostenfreie Angebot richtet sich an pflegende Angehörige und andere Interessierte. Erfahrene Experten zeigen dabei wichtige Pflegetechniken und geben Gelegenheit, diese praktisch zu vertiefen. So geht es etwa um die Frage, wie man Pflegebedürftige mobilisiert und Bettlägerige lagert. Auch der richtige Umgang mit dem Thema Inkontinenz wird besprochen. Der Initialpflegekurs in kleiner Gruppe bietet gleichzeitig genügend Raum für den persönlichen Austausch. Denn auch dieser liegt den Betroffenen sehr am Herzen. „Die Resonanz auf unsere Seminare ist sehr gut. Die dreiteiligen Kurse vermitteln einerseits viele praktische Tipps zur häuslichen Pflege sowie den Einsatz von Hilfsmitteln und geben andererseits den Teilnehmern das gute Gefühl, nicht alleine zu sein und Austausch zu finden", berichtet Kursleiterin Silvia Reisch. 

Das kommende Seminar findet an drei aufeinanderfolgenden Samstagen statt:

18.08., 25.08. und 01.09.2018, jeweils 10:00 – 13:30 Uhr. Treffpunkt ist der Gymnastikraum der geriatrischen Tagesklinik, 2. Etage im Rheinflügel des Johanniter Krankenhauses Bonn, Johanniterstr. 1 – 5. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine vorherige Anmeldung erforderlich! Interessierte erreichen Silvia Reisch von der „Familialen Pflege“ unter Tel.: 0160 - 92 77 34 21 oder per E-Mail: silvia.reisch@remove-this.johanniter-kliniken.de

 10.08.2018