Bonn Rhein-Sieg


Keine "Allerweltstipps"

(e.r.) - Drei Veranstaltungshinweise für Donnerstag, Freitag und Sonntag dieser Woche möchte BONNDIREKT geben und Sie wissen ja: Wir geben hier nicht die „Allerweltstipps“, wo die Massen hinströmen, sondern Hinweise zu kleinen, feinen und anspruchsvollen Veranstaltungen.

Pantheon

Am Donnerstag (13.09.18) gibt es in der PantheonLounge-Musikreihe ‚Local Heroes‘ zum ersten Mal keinen Blues und Jazz, sondern ‚gehobene‘ Pop-Musik, vorgetragen von der quirligen Band ‚BLIND SUMMIT‘. Eintritt frei, Spenden in die ‚Musikbox‘ erbeten. Los geht’s um 22:00 Uhr in Bonn-Beuel, Siegburger Str. 42.

Jungholzhalle Meckenheim

Einen Tag später erlebt Meckenheim den „Tag des jüngsten Gesichts“, ein Heimspiel des gebürtigen Meckenheimers  BERNARD PASCHKE  in der neuen Konzert- und Veranstaltungshalle am Siebengebirgsring 4 in Meckenheim. Paschke gilt als hoch-talentierter Nachwuchs-Comedian und räumt wortreich mit dem gelegentlichen Vorurteil auf,  junge Leute seien nur noch am oberflächlichen Konsum und Partymachen interessiert. Einlass ab 19:00, Beginn um 20:00 Uhr. Eintritt € 12,00 im VVK, € 14,00 an der Abendkasse.

Stadtmuseum Bonn

Etwas ganz anderes können Besucher am Sonntag im Stadtmuseum in der Bonner Franziskanerstraße 9 bei der „Bönnsche Zeitreise im Stadtmuseum“ erleben: Bonns Entwicklung von der Römersiedlung bis heute für Kulturinteressierte. Das Besondere: Wer des Bönnschen mächtig ist, sollte sich den Sonntag, 16. September 2018, ab 11.30 Uhr, für die Mundart-Führung durch die Dauerausstellung mit Franz Rübenach reservieren.

Ob ein Silberservice aus dem 18. Jahrhundert oder ein Friseursalon von 1900: Im Stadtmuseum Bonn werden die 2000 Jahre Stadt- und Kulturgeschichte spürbar. Aber auch Bonns Promis wie Ludwig van Beethoven, die Familie Simrock oder Robert Schumann sind im Museum mit Erinnerungsstücken vertreten.

Die Teilnahme inklusive Museumseintritt kostet fünf Euro. Weitere Informationen gibt es unter www.bonn.de/@stadtmuseum.