Gesundheit


Alles über Plastische Chirurgie und schmerzende Kunstgelenke

(m.g.) Am Mittwoch, den 21. November, veranstaltet die Abteilung Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie des Bonner Johanniter Waldkrankenhauses ihren ersten Tag der offenen Tür. Dann geben die Experten der Abteilung unter der Leitung von Chefarzt Dr. med. Kay Hendrik Busch von 14 bis 18 Uhr Einblicke in ihre Arbeit. Denn Plastische Chirurgie ist weit mehr als reine „Schönheitschirurgie“. An diesem Tag wird das das ganze Spektrum der Plastischen Chirurgie zum Anfassen vorgestellt. So lernen Interessierte das Operationsmikroskop kennen und erfahren wie Coolsculpting, das „Wegfrieren“ von Fett, funktioniert. Hier ist die Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie des Johanniter Waldkrankenhauses auf dem aktuellsten Stand der Technik. Des Weiteren wird die individuelle Brust-Implantat-Planung mit Crisalix erläutert und das Liposuction - Gerät zum Fettabsaugen vorgestellt. Es folgen Vorträge zur rekonstruktiven plastischen Chirurgie, der Brustrekonstruktion und zur ästhetischen plastischen Chirurgie - von Botox bis zum Facelift. Veranstaltungsort des Tages der offenen Tür ist das Johanniter-Waldkrankenhaus in der Waldstraße 73, 53177 Bonn. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Die Teilnahme ist kostenlos. Fragen beantwortet das Sekretariat der Abteilung Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie. E-Mail: Carolin.Sommershof@bn.johanniter-kliniken.de oder telefonisch: +49 228 383-814. 

Am Donnerstag, den 22. November, veranstaltet das Universitätsklinikum den Patiententag „Was tun, wenn das Kunstgelenk schmerzt?“. In praxisnahen Vorträgen informieren Experten über Therapiemöglichkeiten, die Abläufe in der Klinik und die physiotherapeutische Begleitbehandlung. Im Anschluss an die Vorträge können Gäste ihre persönlichen Fragen an das Ärzteteam stellen. Veranstaltungsort ist das Universitätsklinikum Bonn, Hörsaal im Biomedizinischen Zentrum / BMZ vis-à-vis Notfallzentrum Sigmund-Freud-Straße 25 53105 Bonn. Beginn der Veranstaltung ist um 18 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

16.11.2018