Bonn Rhein-Sieg


LaBrassBanda

Sound of Heimat – mit LaBrassBanda wird’s stürmisch

(m.g.) Am 29. Juni ist auf dem Bonner Kunstrasen der „Sound of Heimat“ angesagt. Dann treten ausschließlich Bands mit deutscher Mundart und deutschem Dialekt auf. Das heißt aber keineswegs, dass der Musikantenstadel zu Besuch ist. Vielmehr steht ein heißer Crossover aus Hip-Hop, Reggea, Rock oder Brass auf dem Programm. Party eben, aber auf Deutsch. BONNDIREKT stellt in einer Reihe alle Bands der Veranstaltung vor. Den Anfang macht LaBrassBanda aus Bayern.

 Und die Jungs vom Chiemsee führen bestimmt kein Schuhplattler auf. Der in der Bayerischen Blasmusik verwurzelte energiegeladene Sound aus Techno, Ska, Reggae und Punk zündet auf der ganzen Welt, auch wenn man den Text nicht versteht. Was LaBrassBanda von der Bühne bläst, ist pure Energie, die direkt in Herz und Hüften geht. Stefan Dettl und seine Musiker sind auch nach zwölf Jahren noch kein bisschen müde, überraschten vielmehr zum 10jährigen Jubiläum 2017 mit einem frischen Album, das sie in einer ausverkauften Olympiahalle präsentierten, „Around The world“ in über 70 Konzerten live vorstellten und unzählige Locations in der Heimat und in ganz Deutschland damit fast zum Abheben brachten. Da feiern Trachtler mit Hipstern, gehen Jungs in Lederhosen genauso steil wie Mädels mit Motörhead-T-Shirts, lösen sich Klischees über volkstümelnde Blasmusik buchstäblich im Dampf auf.

 Meist braucht es nur wenige Songs dieser Hochgeschwindigkeits-Blaskapelle, um das Publikum zu elektrisieren: Singen, Grooven, Klatschen – bis zum Ende der Konzerte sind alle in einem einzigen Rausch. Jeder feiert mit, ob am Chiemsee, in Tokio oder Rio. Live laufen sie einfach zur Höchstform auf, egal ob in Südostasien, Australien, Neuseeland, Nordamerika, Brasilien, Marokko, Portugal oder Bayern.

 Diesen Monat gehen sie wieder auf „Around The World-Tour“: Deutschland, Thailand, Japan und vor allem Australien stehen schon auf dem Plan. In Down Under begleiten sie Caravãna Sun auf deren Tour. Im Gegenzug reisen die australischen Sunnyboys mit LaBrassBanda durch ausgewählte Locations in Bayern und Deutschland. „Als Rock’n’Roll-Live-Musiker freue ich mich immer auf die nächste Tour. Wir werden sie feiern als wenn es die letzte wäre“, versichert Dettl. LaBrassBanda sind ohne Zweifel eine der erfolgreichsten Brass-Pop Bands der Welt. So nennt die Band bereits zwei Goldalben ihr Eigen und spielte seit Gründung vor zwölf Jahren über 1.100 Konzerte weltweit – stets barfüßig und in Lederhosen.

08.03.2019