Gesundheit


Schminkseminar und alles über Augenerkrankungen und Rückenschmerzen

(m.g.) Am Donnerstag, den 11. April, findet im Johanniter Krankenhaus Bonn das nächste Kosmetik Seminar für Krebspatientinnen statt. In Kooperation mit der DKMS-Life schulen kompetente Kosmetikexpertinnen maximal zehn Teilnehmer ganz persönlich und geben dabei Tipps zur Gesichtspflege und zum Schminken. Sie zeigen u.a., wie einfach äußerliche Folgen einer Krebstherapie, wie zum Beispiel Hautflecken oder Wimpernverlust, kaschiert werden können. Dabei sind die Frauen aufgefordert, sich selbst zu schminken. So gelingt ihnen das auch im Anschluss an das Seminar ohne Schwierigkeiten. Ziel ist es, Patientinnen zu mehr Lebensmut zu ermuntern und eine neue Lebensqualität aufzubauen. Daher auch das Motto der Seminare: „Hilfe zur Selbsthilfe: sich wohler fühlen durch gutes Aussehen“. Ein weiterer Programmpunkt der Seminare ist eine Tücher- und Kopfschmuckberatung. Die Seminarteilnahme ist für die Patientinnen kostenlos. Die Produkte werden auf die jeweiligen Schritte des Kosmetikseminars abgestimmt – von der Reinigung der Haut bis zum Auftragen des Lippenstifts. Veranstaltungsort ist das Johanniter-Krankenhaus, Johanniterstr. 3-5, 53113 Bonn. Er beginnt um 14:30 Uhr und dauert 2 Stunden. Durch die begrenzte Teilnehmerzahl ist eine vorherige Anmeldung bei Kerstin Tuschen erforderlich unter Tel: 0228-543-3586.

 Am Donnerstag, den 11. April, veranstaltet das Universitätsklinikum ein Patientenkolloquium rund und um Augenerkrankungen. Diese können ganz unterschiedliche Ursachen haben. Hier spielen unter anderem Veranlagung, Stoffwechselstörungen, Verletzungen und Alterungsprozesse eine Rolle. Von grauem Star, grünem Star und altersabhängiger Makuladegeneration (AMD) sind in Deutschland häufig ältere Menschen betroffen. Der Verlauf ist in der Regel schleichend. Jedoch kann den Betroffenen meist erfolgreich geholfen werden, wenn die Krankheit früh genug erkannt wird. „Denn die meisten Therapien sind dann am sinnvollsten einsetzbar, wenn Krankheiten noch nicht weit fortgeschritten sind und zu irreversiblen Schäden geführt haben“, sagt Prof. Dr. Frank Holz, Direktor der Augenklinik am Universitätsklinikum Bonn. Nach den Vorträgen besteht die Gelegenheit, Fragen an die Referenten zu stellen. Veranstaltungsort ist das Universitätsklinikum Bonn, Hörsaal im Biomedizinischen Zentrum / BMZ vis-à-vis Notfallzentrum Sigmund-Freud-Straße 25 53105 Bonn. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 Am Donnerstag, den 11. April, veranstaltet das Bonner Gemeinschaftskrankenhaus ein Arzt-Patienten-Seminar zu dem Thema Rückenschmerzen. Es geht um die differenzierte Diagnostik und Therapie bei akuten und chronischen Beschwerden. Es gibt folgenden Vorträge: Akute Beschwerden und Abgrenzung zu chronischen Schmerzen, Operative Indikation - Lenden-Kreuz-Schmerz unter Berücksichtigung der Osteoporose, Psychologische Aspekte der Schmerzchronifizierung und Krankengymnastik - warum bewegen, wo es doch so weh tut? Die Veranstaltung geht von 17 Uhr bis 19 Uhr. Veranstaltungsort ist der Konferenzraum des Hauses St. Elisabeth, Prinz-Albert-Straße, 53113 Bonn. Der Kurs ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

 05.04.2019