Gesundheit


Helios Klinikum Siegburg: Plastische Chirurgie schließt

(m.g.) Die Abteilung Plastische und Ästhetische Chirurgie, Handchirurgie im Helios Klinikum Siegburg wird geschlossen. Das hat die Abteilung auf Anfrage von BONNDIREKT bestätigt. Damit schließt die nächste Krankenhausabteilung in der Region seine Pforten. Im letzten Jahr war zum Beispiel für die Geburtshilfe des Malteserkrankenhauses Schluss. Das gleiche Schicksal hatte zuvor die Geburtshilfe der Sankt Augustiner Asklepios Kinderklinik ereilt. 

Dabei wurde die Siegburger Abteilung von Dr. Tobias Köppe letztes Jahr noch für ihre Leistung ausgezeichnet, von der Stiftung Gesundheit verifiziert. Seit 2015 werden in der Sektion Plastische und Ästhetische Chirurgie, Handchirurgie im Siegburger Klinikum Patienten unter der Leitung von Dr. Tobias Köppe behandelt. Das Behandlungsspektrum umfasst die vier Säulen der Plastischen Chirurgie: die Rekonstruktive, die Hand-, Ästhetische und Verbrennungschirurgie. Hierzu zählen unter anderem Straffungs- und Brustoperationen, Lidkorrekturen oder Fettabsaugungen.

06.06.2019