Freizeit


Foto: Axel Schulten

"Wupp" - do sin se widder!

(e.b.) - Gerd Köster & Frank Hocker & Helmut Kruminga mit neuem Konzertprogramm am 19.6. im Pantheon

Mit "Wupp", ihrem neuen 9. kölschen Bühnenprogramm sind Gerd Köster und Frank Hocker am Mittwoch (19. Juni/20 Uhr) in Begleitung des ehemaligen BAP-Gitarristen Helmut Krumminga im Bonner Pantheon an der Siegburger Str. 42 zu erleben.

Wupp – do sin se widder, die melancholischen Frohnaturen Köster und Hocker. Im September 2018 wurde ihnen in Mainz der „Liederpreis 2018“ verliehen, von einer der Kölschtümelei unverdächtigen Jury aus den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

„Das hat die Sprache verdient“, stellen die beiden fest, „und wir auch.“ Das neue Programm besteht neben Köster/Hocker-Songs aus eingekölschten Cover-Versionen aus dem Lieblingslieder-Fundus der beiden: Von Bonnie „Prince“ Billy über Ray Davis, Rod Stewart, Iggy Pop, Tom Waits bis Frank Zappa.

Ergänzt durch den fantastischen Friesen Helmut Krumminga entsteht wieder eine Gefühlswelt zwischen saftiger Lebenslust und Spielfreude, tröstendem Sarkasmus, vollem Ernst und einer Prise kerngesunder Blödelei.

Zwei Gitarren, eine Stimme: Wupp.

Karten können unter Tel.: 0228/21 25 21 im Pantheon vorbestellt werden oder bei den bekannten Vorverkaufsstellen und unter www.pantheon.de erworben werden. Die Abendkasse (Tickets: 18,- normal bzw. 14,- ermäßigt) im Pantheon hat am 19.6. ab 18:30 Uhr geöffnet.