Gesundheit


Infos über Geburt, Fibromyalgie, Herzmedizin und ein Benefizkonzert

(m.g.) Am Dienstag den 9. Juli, veranstaltet das Gemeinschaftskrankenhaus Bonn einen Infoabend für werdende Eltern. An diesem Abend haben Interessierte die Gelegenheit, den Chefarzt Dr. med. Joachim Roos und sein Team aus Hebammen, Stationsschwestern, Anästhesisten und Kinderärzten kennen zu lernen. Außerdem wird zu all den Themen Stellung genommen, die junge Eltern beschäftigen. Neben wissenswerten Informationen zu den häufigsten Fragen, wie zur Entbindung und zum Wochenbett, werden auch individuelle Fragen geklärt und erläutert. Am Ende des Infoabends gibt es einen gemeinsamen Rundgang durch den Kreißsaal und die Wöchnerinnen-Station. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr. Veranstaltungsort ist die Cafeteria des Hauses St. Elisabeth, Prinz-Albert-Straße, 53113 Bonn. Der Kurs ist kostenfrei. Eine Anmeldung nicht nötig. 

Am Mittwoch, den 10. Juli, veranstaltet das Bonner Gemeinschaftskrankenhaus einen Gesprächskreis zu dem Thema Fibromyalgie. Diese soll allen die Möglichkeit geben sich mit anderen Betroffenen auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Sowohl Neuerkrankte als auch bereits länger Erkrankte sind herzlich eingeladen. Die Veranstaltung geht beginnt um 16 Uhr. Veranstaltungsort ist der Konferenzraum des Hauses St. Elisabeth, Prinz-Albert-Straße, 53113 Bonn. Der Kurs ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. 

Am Donnerstag, den 11. Juli, veranstaltet das Malteserkrankenhaus ein Benefizkonzert mit dem Gospelchor Pamoja zu Gunsten des Zentrums für Palliativmedizin Malteser Krankenhaus Seliger Gerhard Bonn/Rhein-Sieg. Der Deutsch-Afrikanische Gospelchor „Pamoja“ wurde von dem Kongolesen Michel Sanya Mutambala 2010 in Bonn-Buschdorf gegründet. „Pamoja“ stammt aus der ostafrikanischen Sprache Kisuaheli und bedeutet „gemeinsam“ oder „zusammen“. Der vielstimmige Chor singt und tanzt Lieder aus dem südlichen Afrika – in den Sprachen: Kisuaheli, Lingala, Zulu usw. Die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr. Veranstaltungsort ist die Evangelische Johanniskirche, Bahnhofstr. 65, 53123 Bonn. Der Eintritt ist kostenlos, Spenden für das Zentrum für Palliativmedizin sind herzlich willkommen. 

Am Donnerstag, den 11. Juli, veranstaltet das Universitätsklinikum ein Patientenkolloquium mit dem Titel „Herzmedizin durch das Schlüsselloch – minimal-invasiv bei Herzerkrankungen“. Experten geben in Vorträgen einen Überblick rund um minimal-invasive und den Patienten schonende Eingriffe bei Herzkreislauf- und Herzklappenerkrankungen. Herzkreislauferkrankungen sind weiterhin die häufigste Krankheits- und Todesursache in Deutschland. Zahlreiche Neuentwicklungen in den letzten Jahren haben deren Behandlung deutlich verbessert. Neben Medikamenten steht insbesondere die immer schonender werdende minimal-invasive Therapie im Vordergrund. So werden bei einem verengten Herzkranzgefäß oder einem akuten Herzinfarkt im Katheterlabor über eine kleine Armarterie die Verengung oder Verstopfung am Herzen beseitigt und eine medikamentenbeschichtete Gefäßstütze eingesetzt. Veranstaltungsort ist das Universitätsklinikum Bonn, Hörsaal im Biomedizinischen Zentrum / BMZ vis-à-vis Notfallzentrum Sigmund-Freud-Straße 25 53105 Bonn. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

05.07.2019