Kultur


Mit "Art & Eat" durch Bonn

Theatergemeinde BONN lädt zu Entdeckungsspaziergängen durch Bonner Stadtteile mit Abendessen ein

(e.b.) - Stadtteil-Geschichte kennenlernen, kulturellen Besonderheiten der Stadtteile begegnen und das abends beim gemütlichen Beisammensein in einem Stadtteilrestaurant Revue passieren lassen: Das steht ab September jeweils am zweiten Freitag im Monat um 16.30 Uhr auf dem neuen Programm der Theatergemeinde BONN.

Gemeinsam mit dem renommierten „Stadtspaziergänger“ Rainer Selmann bietet die Bonner Besucherorganisation in der Reihe „Art & Eat“ zehn Folgen kurzweiliger Stadtteil-Erkundung an.

Gestartet wird am 13. September mit einem Gang durch die 'bürgerliche' Südstadt, eines der besterhaltenen Gründerzeit-Viertel in Deutschland. Hier wird man aber auch bei 'Zuntz Seliger Witwe' einer jüdischen Fabrikantenfamilie begegnen und andernorts auf Frühkommunismus und die Geburtsstunde Europas stoßen.

Das Kontrastprogramm bietet dann der 11. Oktober. An diesem Nachmittag geht es in die Bonner Altstadt, die sich in der Gründerzeit zum Viertel der Arbeiter und Handwerker entwickelte. Dabei wird auch zu erfahren sein, warum Karl Marx das Viertel verließ.

Bei einem Spaziergang am 8. November durch Bonn-Castell geht es auf die Suche nach den Römern. Wo lag deren befestigtes Lager Castra Bonnensia, die Wiege Bonns?

Mit dem Besuch des Wichelshofs erfährt man aber auch ein Stück des barocken Bonn. Weiter geht es in die Preußenzeit zum Husarenregiment, das einst in der Loe-Kaserne einquartiert war.

Auf dem letzten Art & Eat-Spaziergang des Jahres am 13. Dezember wird man sich auf die „Schääl Sick“ nach Beuel wagen. Gemeinsam mit Rainer Selmann wird der Blick auf das historische Zentrum, auf Weiberfastnacht, Prinzenrollen und Brückentheater fallen. Das alte Rathaus, die kaiserliche Post, die Synagoge und die „Bönnsche Bimmel“ werden auf diesem Spaziergang wieder lebendig.

Die Teilnahmegebühr inklusive Abendessen beträgt für Nichtmitglieder der Theatergemeinde zwischen 43,90 und 48,90 Euro.

Wegen begrenzter Teilnehmerzahl wird eine frühzeitige Anmeldung bei der Theatergemeinde BONN empfohlen: Tel. 0228 915030 oder info@tg-bonn.de.

Mehr zu Art & Eat unter www.theatergemeinde-bonn.de.