Bonn Rhein-Sieg


Bild: Te Brinke

Eröffnung Primark – Proteste angekündigt

(m.g.) Bis jetzt ist die Eröffnung des Maximilian-Centers gegenüber dem Bonner Hauptbahnhof mit Wohlwollen wahrgenommen worden. Verbände wie der Einzelhandelsverband Bonn Rhein-Sieg, Euskirchen oder die Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg begrüßen das neue Shoppingcenter. Aber morgen könnten die ersten dunklen Wolken über dem Bahnhofsvorplatz aufziehen. Dann eröffnet dort Primark seine Bonner Filiale. In den sozialen Medien wird zu Protesten aufgerufen. Genau zur Eröffnung der Filiale am Dienstag, den 13. August, um 10 Uhr.

So unterstützt unter anderem „Die Linke Bonn“ den Protest gegen die Eröffnung der Filiale. „Primark produziert Wegwerfmode. Das ist Verschwendung. Von Rohstoffen, Arbeit und Produkten. Den Preis für billige „Fast Fashion“ zahlen Arbeiter und Arbeiterinnen. Sie erhalten Hungerlöhne, erleben Gewalt und Unterdrückung. Sie schuften 10-12 Stunden tags und sogar nachts. Und wenn sie sich dagegen wehren, werden sie entlassen“, heißt es auf der Seite der Partei.

Und auch die „Bonner Jugendbewegung“ ruft zum Protest gegen die Eröffnung des Discounters in Bonn auf. Auf deren Seite heißt es: „Viele assoziieren Primark zurecht mit Kinderarbeit, giftigen Chemikalien, Fabrikeinstürzen und Ausbeutung. Diese Assoziationen nehmen wir als Anlass dafür, gegen die Primark-Eröffnung zu protestieren. Andere Konzerne dieser und anderer Branchen sind aber nicht besser: Es ist der Kapitalismus, der zum Profitmaximieren zwingt und daher wird alles andere (z.B. faire Arbeitsbedingungen und Umweltschutz) untergeordnet. Deswegen kritisieren wir auch das Handeln anderer Konzerne und vor allem den Kapitalismus als Ganzes.“

Gegen das Maximilian-Center selbst wird keine Kritik geäußert. Das Gegenteil ist er Fall. Der Einzelhandelsverband Bonn/Rhein-Sieg/Euskirchen begrüßt die Eröffnung des Maximilian-Centers am Bonner Bahnhofsvorplatz. „Bis auf die Schließung der Maximilianstr. welche durch die Stadt veranlasst wurde, ist die Ten Brinke Baustelle am Hauptbahnhof als eine der wenigen Baustellen, welche die Bürger geduldig, aber positiv angenommen haben. Der Einzelhandelsverband erwartet durch die Eröffnung des Maximilian Centers einen Magneteffekt nicht nur für den Bahnhofsvorplatz, sondern für die gesamte Bonner Innenstadt“ heißt es in einer Stellungnahme des Verbandes.

Ähnlich sieht es die IHK. Sie begrüßt die offizielle Eröffnung des Maximilian-Centers am Bonner Bahnhofsvorplatz. „In den vergangenen Wochen war schon zu erkennen, wie positiv sich das neue helle Untergeschoss auf die Wahrnehmung der Pendler und Reisenden ausgewirkt hat. Von der Eröffnung des Gesamtkomplexes erwarten wir belebende Effekte für den Bahnhofsvorplatz und die gesamte Bonner Innenstadt“, sagt IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Hubertus Hille: „Dazu werden sicher auch die großzügigeren Flächen zwischen Straße und Gebäuden beitragen, wenn auch die ersten Gebäude von „Urban Soul“ eröffnen.“

12.08.2019