Bonn Rhein-Sieg

Stickoxid-Werte in Bonn erneut zu hoch

(m.g.) Wie das Umweltbundesamt heute mitteilte, liegen nun die Messdaten für Stickstoffdioxid (NO2) im Bundesgebiet für das Jahr 2018 vor. Demnach überschritten im vergangenen Jahr noch 57 Städte im Jahresmittel den Luftqualitätsgrenzwert von 40 Mikrogramm Stickstoffdioxid pro Kubikmeter Luft (µg/m³). Den traurigen 1. Platz der Liste belegt Stuttgart mit einer dem maximalen Jahresmittelwert von 71 Mikrogramm Stickstoffdioxid pro Kubikmeter Luft. Mit dabei ist auch Bonn. Die Bundestadt belegt mit[mehr]

Ruhe am Rhein

Das Mausoleum von Carstanjen ist seit dem Sommer 2007 eine christliche Begräbnisstätte. Das einmalige Kulturdenkmal am Rhein gilt als unvergleichbar würdevoller Ort für die Beisetzung von Urnen. In der Krypta des Gebäudes finden die Toten ihre letzte irdische Heimat.



Haushaltssperre in Siegburg

Die Kreisstadt hat‘s erwischt Wie kam die Haushaltssperre zustande? In  anschaulicher Weise erklärt die Stadt das eigentlich schwierige Thema und zeigt, wie es durch unvorhersehbare Einbußen bei der Gewerbesteuer zu dem 21-Millionen-Defizit kommen konnte und mit welchen Maßnahmen die Stadtverwaltung jetzt gegensteuert.



Elektromobilität für Bonn

Die Testfahrten mit einem chinesischen Elektrobus des Herstellers BYD sind mit positiven Ergebnissen abgeschlossen worden. Die Stadtwerke Bonn konnten mithilfe des praxisnahen Versuchs wesentliche Erkenntnisse für einen E-Busbetrieb in Bonn ziehen. "Der Test hat uns darin bestärkt, dass wir auf dem richtigen Weg sind", fasste SWB-Geschäftsführer Heinz Jürgen Reining bei der Präsentation der Erfahrungen die Ergebnisse zusammen.



Ein Mann, ein Wort

Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch steht nach Beendigung seiner Amtszeit am 20. Oktober 2015 nicht mehr für das Amt des Oberbürgermeisters zur Verfügung.



Foto: www.fotolia.de/ lagom

Rein muss sein

Projekt für mehr Sicherheit & Sauberkeit in Siegburg „Holt die Kleinen von der Straße“. Mit einer -Plakatserie appelliert Siegburg an Bürger und Besucher, ihren Beitrag für eine saubere Stadt zu leisten und -keinen Abfall auf die Straßen und Wege zu werfen. Die Kampagne ist Teil des städtischen Konzepts für mehr Sauberkeit und Ordnung. Die in Zusammenarbeit mit der Siegburger Agentur Patrick Schaab gestalteten -Plakate sind ganz bewusst ein wenig provokant ausgelegt und gestaltet. Diskussio[mehr]



Multi-kulturelle Geschmacklosigkeiten

Bevor jetzt ein Vertreter von „Political correctness“ oder ein sonstiger Betroffenheitsapostel die Nase zu rümpfen beginnt und von irgendeiner Diskriminierung schwadroniert: Wir reden hier über Bier. Biertrinken gehört seit Jahrhunderten zu einer der liebsten Gewohnheiten der Menschheit und der dabei mögliche Rausch wird nicht nur gerne in Kauf genommen, sondern ist oft genug auch Ziel des Gebräu-Einlaufs. Bier stand nie auf einer kriminalisierenden Verbotsliste und wurde nie so übel diskrediti[mehr]