Bonn Rhein-Sieg

Bad Godesberg: Axel Bergfeld zur Ansiedlung der Hochschule

(m.g.) Vor kurzem berichtete BONNDIREKT über eine mögliche Ansiedlung einer Zweigstelle der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg für Cyber-Sicherheit in der kurfürstlichen Zeile in Bad Godesberg. Zu dem Thema hat sich auch die „Kurfürstenbad-Initiative“ zu Wort gemeldet. Ein Gespräch mit Axel Bergfeld, dem Sprecher der Initiative.       Sehr geehrter Herr Bergfeld, Ihre Bürgerinitiative „Kurfürstenbad bleibt!“ hat sich Gedanken über eine Ansiedlung einer Zweigstelle der Hochschule Bonn-Rhe[mehr]

Spiel-Lok wird renoviert – fragwürdiges Timing

(m.g.) Der Sommer ist da. Das heißt auch, die Bonner verbringen wieder mehr Zeit im Freien. So auch auf dem Kaiserplatz. Aber viele Eltern sind enttäuscht, wenn sie dort eines der Eiscafés aufsuchen. Denn es fehlt etwas: Die Spiel-Lokomotive, auf der die Kinder immer ihren Spaß hatten, ist verschwunden.    Anwohner berichten, dass das Spielgerät im Januar dieses Jahres abgebaut wurde. Seit dem Beginn der wärmeren Jahreszeit würden viele junge Familien nach dem Verbleib der Lok fragen.[mehr]



Bonner Wirtschaft hat zwei Sorgenkinder

(m.g.) Aus Sicht der Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg präsentiert sich die Wirtschaftslage in Bonn besser als gedacht. So schätzen laut des aktuellen IHK-Geschäftsklimaindex die Unternehmen der meisten Branchen, wie Industrie oder Dienstleistungen, ihre aktuelle Geschäftslage als stabil oder gut ein. Dennoch gibt es zwei Sorgenkinder.   Die Konjunktur im Bonner Raum trotzt allen weltwirtschaftlichen Unsicherheiten und präsentiert sich laut IHK Bonn/Rhein-Sieg im Frühsommer stabil. „Wir [mehr]



Bahn verspritzt Glyphosat – Bonner Anwohner in Angst

(m.g.) Das Pflanzenschutzmittel Glyphosat ist schon seit einiger Zeit umstritten. Gegner sagen, das Unkrautvernichtungsmittel könnte krebserregend sein, weshalb es nicht mehr benutzt werden sollte. In Deutschland ist die Deutsche Bahn der größte Einzelverbraucher von Glyphosat. Sie nutzt es, um das Schotterbett der Gleise von Unkraut und Pflanzen zu befreien, die den Schienenverkehr gefährden oder behindern könnten. Das betrifft natürlich auch Bonn, und eine Bonnerin begehrt nun dagegen auf.&nbs[mehr]



Johanniter-Hospiz kann vier weitere Zimmer renovieren

(m.g.) Eines der zehn Zimmer des Bonner Johanniter-Hospizes ist bereits renoviert. Jetzt können die Renovierungsarbeiten von vier weiteren Zimmern in Angriff genommen werden. Dank einer Spende in Höhe von 100.000 Euro. Diese hat Dr. Peter Schneemelcher, 1. Vorsitzenden des Bonner Hospizvereins, an Marita Haupt, Leiterin des Bonner Johanniter-Hospizes, übergeben.  Und die ist überglücklich. „Das freut uns sehr. Damit können wir unsere umfangreichen Renovierungsarbeiten endlich fortsetzen. D[mehr]



Bio-Stadt Bonn – noch lange nicht

(m.g.) Die Stadt Bonn ist vor kurzem als erste Stadt NRWs dem deutschen Netzwerk Bio-Städte beigetreten. Ziel der Mitgliedschaft in der Arbeitsgemeinschaft ist es, den Ökolandbau, die Weiterverarbeitung und die Nachfrage nach Bio-Lebensmitteln mit kurzen Transportwegen und regionaler Wertschöpfung zu stärken. Bis das rund läuft ist aber noch ein weiter Weg zu beschreiten.  Deutschland gilt weltweit als der zweit größte Absatzmarkt für Bioprodukte, wie die Verbraucherzentrale NRW mitteilt. [mehr]



Jannis Vassiliou als Vorsitzender des EHV bestätigt

(m.g.) Die ordentliche Delegiertenversammlung des Einzelhandelsverband (EHV) Bonn/Rhein-Sieg/Euskirchen hat in den Räumlichkeiten der Volksbank Köln Bonn einen neuen Vorstand gewählt. Dabei wurde Jannis Ch. Vassiliou in seinem Amt bestätigt und als Vorsitzender des Verbandes wiedergewählt. Vassiliou betreibt in der Bonner Sternstraße ein Juweliergeschäft und feiert dieses Jahr sein 50-jähriges Firmenjubiläum. Seit 2015 gehört er dem Vorstand des Einzelhandelsverbandes an.  Aus dem Vorstand[mehr]