Bonn Rhein-Sieg

Nutzung städtischer Sporthallen

Vereine müssen 2018 nicht mehr zahlen als im Vorjahr (s.b.) - Vereine werden im Jahr 2018 bei nicht-sportlichen Veranstaltungen für die Nutzung von Schulräumen  z. B. Sporthallen und Schulaulen  die gleichen Gebühren zahlen wie im Jahr 2017. Darauf macht die Stadtverwaltung aufmerksam, die die Vereine nun entsprechend informieren wird. Die getroffene Regelung gilt bis auf weiteres auch in 2019. Der Rat der Stadt Bonn hatte im Oktober 2018 die Verwaltung damit beauftragt, eine neue E[mehr]

Ausbildung: Oft haben Bewerber zu viele Defizite

(m.g.) Bonner Betriebe und Unternehmen stöhnen wegen des Fachkräftemangels. Immer weniger junge Menschen wollen keine Lehre mehr antreten. Aber auch wenn sie bereit sind, einen Ausbildungsplatz anzunehmen, heißt das noch lange nicht, dass sie von den Unternehmen angesichts der Situation mit Kusshand genommen werden.  Denn viele Bewerber sind schlichtweg ungeeignet. BONNDIEKT hat sich bei den Betrieben und Einzelhändlern in der Stadt umgehört. Viele Bewerber weisen einfach zu viele Defizite[mehr]



Hauptsache es geht rund!

50 Jahre Bonner Weihnachtsmarkt in der City (e.r.) - Da hat sich die Marktverwaltung etwas Besonderes einfallen lassen: Sie stellte den ‚Skyliner‘, eine rotierende über 80 Meter hohe Aussichtsplattform auf den kleinsten Platz in der Innenstadt, damit Besucher des Weihnachtsmarktes den Überblick über das weihnachtliche Bonn haben. Damit kamen Sie der schon lange funktionierenden Partnerschaft von Pützchens Markt und Weihnachtsmarkt ein weiteres gutes Stück näher. Die von einem Bonner Unternehmer[mehr]



Wer wird vor wem geschützt?

Geschützter Anbau (e.r.) - In Wachtberg ist die Welt noch in Ordnung. Das glauben zumindest bestimmte Kreise in der dortigen Kommunalpolitik, der Verwaltung und natürlich die vor Ort tätigen Unternehmer und Gewerbetreibende. Unter Letzteren befinden sich nicht wenige Großbauern, die sich seit Jahren auf bestimmte Produkte und damit korrespondierende Anbaumethoden spezialisiert haben. Und so hat der flüchtig die Wachtberger Landschaft Durchreisende in nicht wenigen Landstrichen schon mal den Ein[mehr]



Beethovenhalle wird zum Fass ohne Boden

(m.g.) BER lässt grüßen. Erneut musste die Stadt Bonn die Kosten für die Renovierung der Beethovenhalle nach oben korrigieren. Lagen die veranschlagten Kosten vor kurzem noch bei 94 Millionen Euro, liegen sie jetzt bei  96,5 Millionen Euro netto (97,96 Millionen Euro brutto). Aber das ist noch nicht alles. Wieder sind gravierende Schwierigkeiten mit dem Baugrund aufgetreten, wie die Stadt jetzt mitteilte. Und die sind in der aktuellen Kostenprognose noch überhaupt nicht miteinbezogen. [mehr]



Bonn: Wohin mit dem Geld?

Schon wieder Millionenüberschüsse (e.r.) - Kaufmännisches Denken war in öffentlicher Verwaltung noch nie sonderlich ausgeprägt. Da vermischt sich mitunter altes kameralistisches Gedankengut früherer Jahrhunderte mit neuen Begriffen wie ‚Leistungszentren‘ und modernen Unternehmensformen. Würden private Unternehmer in dieser Form agieren, wären sie nach kurzer Zeit pleite. Die Gründe für mitunter skuriles  finanzielIes Management sind vielfältig und für detaillierte Erklärungen zu diesem The[mehr]



Eklat in Mailand: Bonner E-Roller ausgebremst

(m.g.) Die EICMA in Mailand ist eine der größten und wichtigsten Zweiradmessen der Welt. Im Spätherbst präsentierten dort vom 6. bis 11. November namhafte Motorradbauer ihre Neuheiten. Eine große Chance also für Unternehmen, ihre Produkte einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Nicht so für Kumpan electric. Das Unternehmen aus Remagen hat erst im März dieses Jahres in Bonn eine Pop-up-Store eröffnet, um hier seine Elektroroller anzubieten und die Elektromobilität voranzutreiben.  Jetzt [mehr]