Bonn Rhein-Sieg

Paketdienste zu Weihnachten – Augen zu und durch

(m.g.) Der Online-Handel brummt. Damit auch das Paketgeschäft. Die Leute lassen sich immer lieber ihre Produkte von Paketboten nach Hause bringen. Vor allem zur Weihnachtszeit kommen die Paketzusteller nicht mehr hinterher. Das sorgt oft für Frust im Straßenverkehr. Überall in Bonn stehen Lieferfahrzeuge herum und blockieren Zu- und Einfahrten. Parken in zweiter Reihe ist mittlerweile Standard.  Wie damit umgehen, ist die Frage. BONNDIREKT hat sich informiert. Bei der Deutsche Post DHL Gro[mehr]

Wer wird vor wem geschützt?

Geschützter Anbau (e.r.) - In Wachtberg ist die Welt noch in Ordnung. Das glauben zumindest bestimmte Kreise in der dortigen Kommunalpolitik, der Verwaltung und natürlich die vor Ort tätigen Unternehmer und Gewerbetreibende. Unter Letzteren befinden sich nicht wenige Großbauern, die sich seit Jahren auf bestimmte Produkte und damit korrespondierende Anbaumethoden spezialisiert haben. Und so hat der flüchtig die Wachtberger Landschaft Durchreisende in nicht wenigen Landstrichen schon mal den Ein[mehr]



Beethovenhalle wird zum Fass ohne Boden

(m.g.) BER lässt grüßen. Erneut musste die Stadt Bonn die Kosten für die Renovierung der Beethovenhalle nach oben korrigieren. Lagen die veranschlagten Kosten vor kurzem noch bei 94 Millionen Euro, liegen sie jetzt bei  96,5 Millionen Euro netto (97,96 Millionen Euro brutto). Aber das ist noch nicht alles. Wieder sind gravierende Schwierigkeiten mit dem Baugrund aufgetreten, wie die Stadt jetzt mitteilte. Und die sind in der aktuellen Kostenprognose noch überhaupt nicht miteinbezogen. [mehr]



Bonn: Wohin mit dem Geld?

Schon wieder Millionenüberschüsse (e.r.) - Kaufmännisches Denken war in öffentlicher Verwaltung noch nie sonderlich ausgeprägt. Da vermischt sich mitunter altes kameralistisches Gedankengut früherer Jahrhunderte mit neuen Begriffen wie ‚Leistungszentren‘ und modernen Unternehmensformen. Würden private Unternehmer in dieser Form agieren, wären sie nach kurzer Zeit pleite. Die Gründe für mitunter skuriles  finanzielIes Management sind vielfältig und für detaillierte Erklärungen zu diesem The[mehr]



Eklat in Mailand: Bonner E-Roller ausgebremst

(m.g.) Die EICMA in Mailand ist eine der größten und wichtigsten Zweiradmessen der Welt. Im Spätherbst präsentierten dort vom 6. bis 11. November namhafte Motorradbauer ihre Neuheiten. Eine große Chance also für Unternehmen, ihre Produkte einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Nicht so für Kumpan electric. Das Unternehmen aus Remagen hat erst im März dieses Jahres in Bonn eine Pop-up-Store eröffnet, um hier seine Elektroroller anzubieten und die Elektromobilität voranzutreiben.  Jetzt [mehr]



Einzelhandel und Stadt gegen Verdi-Gewerkschaft

(m.g.) Sie sind der Gewerkschaft ein Dorn im Auge. Erneut hat Verdi vor dem Verwaltungsgericht Köln gegen einen verkaufsoffenen Sonntag in der Bonner City geklagt. Diesmal will sie den verkaufsoffenen Sonntag anlässlich des Weihnachtsmarktes am 9. Dezember verhindern.  „Diese Klage ist für uns unverständlich", sagt Jannis Ch. Vassiliou, Vorsitzender des Einzelhandelsverbandes Bonn Rhein-Sieg Euskirchen. „Die allgemeine Stimmung in der Bevölkerung und auch bei den Mitarbeitern des Einz[mehr]



Niemals vergessen!

"Der Schaden an der Synagoge ist weniger schwer. Sie ist lediglich ausgebrannt". (s.b.) - Die Nacht vom 9. auf den 10. November 1938. Die Nacht, an dem Deutschland seiner jüdischen Bevölkerung den Krieg erklärt. In Siegburg brennt die Synagoge, Schaufensterscheiben von sechs der dreizehn jüdischen Geschäfte werden zertrümmert. Die Besitzer telefonieren in Panik nach der Polizei. Die kommt - nicht um zu helfen, sondern um "Ruhe, Sicherheit und Ordnung aufrechtzuhalten[mehr]