Bonn Rhein-Sieg

Leere Ladenlokale – Besitzer sind selbst schuld

(m.g.) Leerstände in deutschen Innenstädten sind ein Problem und nicht schön. So auch in der Bonner City. In der Kaiserpassage herrscht zum Teil gespenstige Stille. Gerade sind dort drei weitere Geschäfte verschwunden. Das Viktoriakarree gammelt weiter vor sich hin, und auch in der Wenzelgasse klaffen Lücken in den Geschäftsreihen. Das muss nicht sein. BONNDIREKT sprach mit dem Bonner Gewerbemakler Günter Udelhofen, und der findet klare Worte.  „In den 80er und 90er Jahren war es kein Prob[mehr]

Tourismus&Congress GmbH

Aufsichtsrat der T & C wählt OB Sridharan für weitere drei Jahre zum Vorsitzenden (e.b.) - Ashok Sridharan sagte nach seiner Wahl: „Tourismus und Kongresse sind wichtige Potenziale für das Profil Bonns und der Region. Gerade im Hinblick auf das anstehende Beethoven-Jubiläumsjahr 2020 ergeben sich große Chancen für den Tourismus in der Region. Gleiches gilt für den Konferenzstandort, der seit der Fertigstellung des WCCB eine neue Dimension mit positiven Auswirkungen für die ganze Region erre[mehr]



Nutzung städtischer Sporthallen

Vereine müssen 2018 nicht mehr zahlen als im Vorjahr (s.b.) - Vereine werden im Jahr 2018 bei nicht-sportlichen Veranstaltungen für die Nutzung von Schulräumen  z. B. Sporthallen und Schulaulen  die gleichen Gebühren zahlen wie im Jahr 2017. Darauf macht die Stadtverwaltung aufmerksam, die die Vereine nun entsprechend informieren wird. Die getroffene Regelung gilt bis auf weiteres auch in 2019. Der Rat der Stadt Bonn hatte im Oktober 2018 die Verwaltung damit beauftragt, eine neue E[mehr]



Verkehrter Verkehr in Bonn

(m.g.) Geballte Unzufriedenheit in der Bonner City. Vier Wirtschaftsverbände tun sich zusammen und kritisieren die aktuelle Verkehrssituation in der Stadt und die daraus entstehenden Folgen. Gemeinsam haben der Einzelhandelsverband, die IHK, Haus und Grund und City Marketing zu einem Pressegespräch eingeladen. Sie vertreten die Interessen des Handels, der Wirtschaft und der Immobilienbesitzer in Bonn.  „Das derzeitige Verkehrskonzept, wie zum Beispiel die Kappung des City Rings, ist reines[mehr]



Meckenheim: Dann eben „langer Montag“

(m.g.) Erneut hat die Gewerkschaft ver.di erfolgreich gegen verkaufsoffene Sonntage in Bonn geklagt. Auch gegen den verkaufsoffenen Sonntag anlässlich des „Zintemaats“ in Meckenheim. Eine Beschwerde der Stadt Bonn beim Oberverwaltungsgerichts Münsters blieb dagegen erfolglos. Dann eben nicht, dachte sich der Meckenheimer Verbund, ein Zusammenschluss ortsansässiger Einzelhändler und organisierte kurzentschlossen einen „langen Montag“.  Am Tag nach dem Zintemaat-Wochenende lädt der Verbund h[mehr]



Wie tickt das '365-Euro-Ticket'?

(m.g./e.r.) -  Mit dem Beginn des neuen Jahres führt die Stadt Bonn das 365-Euro-Ticket für Busse und Bahnen ein. Aufgabe der Bonner Stadtwerke (SWB) ist es, die damit verbundenen politischen Vorgaben umzusetzen. Wie der Name schon sagt, kostet das Ticket 365 Euro und ist ein ganzes Jahr lang gültig. Damit soll Bonner*innen Lust auf mehr öffentlichen Nahverkehr gemacht und gleichzeitig etwas für saubere Luft in Bonn getan werden. Ob diese Maßnahmen zielführend sein, darüber bestehen unter[mehr]



Das Schicksal der Emma Cahn

(e.r.) - Das online-Magazin BONNDIREKT hat schon häufiger über Geschehnisse in der noch gar nicht so lange weg liegenden Vergangenheit berichtet. Dazu zählen auch Einzelschicksale, die viele nicht kennen oder kannten, welche aber (leider) zur historischen Realität in unserer Region zählen. BONNDIREKT möchte mit dieser Berichterstattung besonders die jüngere Leserschaft ansprechen, bei denen häufig Wissenslücken über politische Ereignisse festzustellen sind. Wir halten dies in einer aktuell i[mehr]