Essen + Trinken

Es wird wieder gelesen!

(R.Vin) - So eine Überschrift hätten sich viele für den Literaturbetrieb gewünscht. Ich auch! Leider bezieht sie sich aber nicht auf den vermehrten Konsum klassischer Bücher, sondern jahresbedingt auf die Weinlese. Sie sind schon gestartet: Die Abschneider mit der Rebenzange und schnibbeln an den Stöcken. In großflächigen deutschen Anbaugebieten geht es zuerst los: Rheinhessen, Pfalz und Baden. Es sind nicht unbedingt die edelsten Trauben, die zuerst geerntet werden, denn sie enden meist als ‚[mehr]

Feigenparadies Pfalz

(e.b.) - Überall zwischen Speyer und Neustadt, zwischen Bad Bergzabern und Frankenthal trifft man in Vorgärten und Innenhöfen auf Feigenbäume. Nirgendwo sonst in Deutschland wachsen so viele Feigen wie in der Pfalz, man kann die Pfalz durchaus als Feigenparadies bezeichnen. Wie viele Feigenbäume in der Pfalz stehen, weiß niemand so genau, aber realistische Schätzungen liegen bei mehr als 50.000 Stück. An den Standort und das Klima haben Feigen ähnliche Ansprüche wie der Wein. Sie lieben Sonne[mehr]



Sommerlokalführer 2019

(e.r.) - Der ‚Sommerlokal-Führer‘ 2019 ist da, mit interessanten Adressen für eine genussfreudige Freizeit. Endlich geht es wieder ins Freie und was ist schöner, als in einem lauschigen Biergarten, einer verträumten Winzer-Straußwirtschaft oder auf einer weiträumigen Terrasse mit gutem Ausblick ein kühles Getränk und dazu passende „Schmankerl“ zu genießen. In der Freiluft-Gastronomie lebt die klassenlose Gesellschaft, hier sind alle friedlich und entspannt: Vom Müllwerker bis zum Millionär, v[mehr]



Immer schön senkrecht

Nettes junges Gemüse Von Ali Mento Diesmal ging es früh los: Schon vor gut drei Wochen gab es die ersten Stangen zu kaufen. Normalerweise beginnt die deutsche Erntesaison je nach Witterung Anfang/Mitte April. Und wenn Karneval Aschermittwoch endet, bedeutet für den Spargel der 24.Juni(Johannistag), spöttisch auch „Spargel-Silvester“ genannt, das Ende der Saison. Kein Gemüse eignet sich so fantastisch als Beilage zu jeder Art von Fleisch und Fisch, zu Schinken, selbst alles benörgelnde ‚Vegan[mehr]



Startvorbereitung für den 2019er

(e.r.) - In den ersten Wochen des Jahres  stehen die Reben in den Weinbergen ziemlich „nackt“ da. Kein Grün ist zu sehen, die Zweige wirken gespenstisch tot.  Um den Weinberg wieder zum Leben zu erwecken, hat jetzt die Zeit des Rebschnitts begonnen. Das Kürzen der Triebe verleiht dem Rebstock neue Kraft. Der Winzer schneidet deshalb die alte Bogrebe ab und belässt in Stammnähe einen Trieb aus dem letzten Jahr, den er in der Länge auf etwa zwölf Augen einkürzt. Nachdem der Rebschnitt[mehr]



Wenn Wein erwachsen wird

Von der Magie der Gärung (e.b./e.r.) - Die Gärung ist der entscheidende Moment im Leben eines Weines: Aus profanem Traubenmost wird ein geistreiches Kulturgut mit einzigartigem Geschmack. Die alkoholische Gärung ist ein Stoffwechselprozess von Hefezellen. Zucker (Glucose bzw. Fructose) wird zu Ethanol, Kohlendioxid und Reaktionsenergie. Indem der Winzer den Zuckergehalt des Traubensaftes ermittelt, kann er daher bereits im Vorfeld ziemlich genau errechnen, welchen Alkoholgehalt ein Most durch d[mehr]



Restaurantkritik: Zwei kritische Empfehlungen

Anna Seibert und der Elefant Von Peter Silie + Rosa Pfeffer Zwei Restaurants, die erst kürzlich in Bonn und in Rheinbach die Gastroszene mit Wiedereröffnungen bereicherten, haben wir besucht. In Bonn den legendären ehemaligen „Gequetschten“ am Friedensplatz/Ecke Sternstrasse, der sich jetzt wieder wie  früher ‚Elefant‘ nennt und in Rheinbach das ‚Anna Seibert‘ in einem alten Fachwerkhaus, etwas zurückliegend an der Rheinbacher Hauptstrasse. Beide – eigentlich sehr unterschiedliche – Loka[mehr]



Treffer 1 bis 6 von 109