Essen + Trinken

Startvorbereitung für den 2019er

(e.r.) - In den ersten Wochen des Jahres  stehen die Reben in den Weinbergen ziemlich „nackt“ da. Kein Grün ist zu sehen, die Zweige wirken gespenstisch tot.  Um den Weinberg wieder zum Leben zu erwecken, hat jetzt die Zeit des Rebschnitts begonnen. Das Kürzen der Triebe verleiht dem Rebstock neue Kraft. Der Winzer schneidet deshalb die alte Bogrebe ab und belässt in Stammnähe einen Trieb aus dem letzten Jahr, den er in der Länge auf etwa zwölf Augen einkürzt. Nachdem der Rebschnitt[mehr]

© Wikipedia/Monster1000 - Eigenes Werk

Diesmal: Buchstabe Y

Aus dem Lebensmittellexikon von R. Wien: Von Aal bis Zweigelt (Folge 25) Essen: Yorkshire PuddingWer hat eigentlich behauptet, die Engländer hätten einen grauenhaften Geschmack beim Essen? Sie haben nur einen mitunter etwas anderen Geschmack und dafür ist der Yorkshire-Pudding ein gutes Beispiel. Der „pudding“ ist eine Beilagenspezialität aus einem dicken, süßlichen oder auch salzigerem, mit Mußkatnuss gewürztem Eier-Mehl-Milch-Teig. Dieser wird im ausgetropften Fett eines Roastbeefs gebrat[mehr]



© Karin Braun

Wie mediterran darf es denn sein?

Südländische Küche beeinflusst deutsche Essgewohnheiten. Amerikanische Ernährungswissenschaftler stellten in den 1970-Jahren fest, dass ihre eigenen Empfehlungen für eine leichte, gesunde und vitaminreichte Kost der mit der Ernährung italienischer Bauern aus den 1950er-Jahren in vielen Bereichen überein stimmte. Die leichte Frischeküche wird auch heute noch überwiegend mit Italien in Verbindung gebracht, aber mediterrane Küche erstreckt sich natürlich auf alle das Mittelmeer angrenzenden Länder[mehr]



©www.colourbox.com

Diesmal: Buchstabe X

Aus dem Lebensmittellexikon von R. Wien: Von Aal bis Zweigelt (Folge 24) Essen Kennen Sie auf Anhieb eine Speise, die mit „X“ anfängt? Sehen Sie, aber einmal kommt eben auch dieser Buchstabe dran. Gut, ich könnte es mir einfach machen mit einem Kalauer wie diesem: „Ich hab dir doch schon x-mal gesagt, Du sollst eine Serviette über die Krawatte hängen, bevor du Rotweinsuppe isst“, sagt die Dame im Restaurant zu ihrem Begleiter, als dieser seine Krawatte „geschafft“ hatte. Aber wenn ich so[mehr]



© www.colourbox.com

Diesmal: Buchstabe "W"

Aus dem Lebensmittellexikon von R. Wien: Von Aal bis Zweigelt (Folge 23) Essen: WeißwurstWas besteht zu 60 Prozent aus Wasser und zu 40 Prozent aus undefinierbarem Brät mit Inhalten wie zerkleinertem „Häutelwerk“ (Kalbskopfteile, Schweineschwarten) sowie Eiweiß, Fett, Cholesterin, Natrium, Kalium, Kalzium, Niacin? Richtig: Es ist die bayerische Weißwurst. Sie hat einen gewissen Kultstatus, wird morgens in aller Frühe hergestellt und sollte bis Mittag gegessen sein, weil sie dann noch nicht [mehr]



© www.colourbox.com

Zuckersüßes Deutschland

Wir sind mal wieder Spitze in Europa. Deutschland ist stärkster Konsument von gezuckerten Getränken in Europa. Dies fanden Forscher der City University London (UK) und der University of North Carolina (USA) heraus. Sie stellten fest, dass die Ernährung in der Welt süßer wird, was insbesondere für Getränke gilt. Dabei steigt der Zuckerkonsum am meisten in weniger wohlhabenden Ländern und fällt in den reicheren Nationen. Dennoch ist Deutschland stärkster Konsument von gezuckerten Getränken in Eur[mehr]



© www.colourbox.com

Essen ja, kochen nein!

Die Deutschen verlernen das Kochen Von Rudi Rührfix Keine Zeit, keine Lust: Das sind die häufigsten Entschuldigungen besonders in der jüngeren Generation, wenn -Besuch klingelt oder auch nur für den eigenen Bedarf etwas gegen den Hunger eingeworfen werden soll. Ja, es wird immer mehr gegen den Hunger gegessen und immer weniger um des Genusses willen. Chips, TV und ColaAch ist das geil: Auf dem Sofa liegen, Chips auf der Zunge ­zerkrümeln, dazu lauwarme Discounter-Cola aus der Flasche auf das [mehr]