Lebensmittellexikon


© Wikipedia/Monster1000 - Eigenes Werk

© Wikipedia/Monster1000 - Eigenes Werk

© Richard Griffin

© Richard Griffin

Diesmal: Buchstabe Y

Aus dem Lebensmittellexikon von R. Wien:
Von Aal bis Zweigelt (Folge 25)


Essen: Yorkshire Pudding
Wer hat eigentlich behauptet, die Engländer hätten einen grauenhaften Geschmack beim Essen? Sie haben nur einen mitunter etwas anderen Geschmack und dafür ist der Yorkshire-Pudding ein gutes Beispiel.

Der „pudding“ ist eine Beilagenspezialität aus einem dicken, süßlichen oder auch salzigerem, mit Mußkatnuss gewürztem Eier-Mehl-Milch-Teig. Dieser wird im ausgetropften Fett eines Roastbeefs gebraten, bis er aufgeht und dabei kroß und dunkler wird. Der puddinghafte Brei präsentiert sich anschließend Bratenjus getränkt auf dem Teller zu Steaks, Roastbeef und anderen gebratenen Fleischgerichten, vorwiegend beim britischen Sonntags­essen, dem „Sunday roast“.

Na denn, wem es schmeckt, dem sei es gegönnt. Was die Speise allerdings mit „pudding“ zu tun hat und weshalb sie so heißt, wird wohl für immer eines der letzten Geheimnisse Englands bleiben.

Trinken: Yquem
Kaum ein Weingut besitzt einen solch legendären Ruf wie das berühmte Chateau d’Yquem in der Bordeaux-Region. Seit 1855 fungiert es als „Premier Cru Superieur“-Weingut und das Besondere ist: Chateau d’Yquem produziert in der Rotweinhochburg Bordeaux einen edel-süßen Weißwein mit dem Namen „Sauternes“.

Auf 172 ha Rebfläche mit einem sehr speziellen Mikroklima werden mit Unterstützung von mehr als 100 km Drainage maximal 80.000 Flaschen jährlich erzeugt. Verwendet werden nur edelfaule Beeren und es kommt auch vor, dass ganze Jahrgänge komplett ausfallen (1964, 1972, 1974, 1992). Bei hohem Restzuckergehalt (80-120 g/l) verfügen die Weine über 14% Alkohol, ruhen 42 Monate im Fass und sind bei Höchstpreisen jedes Mal ausverkauft. Der 2009er Jahrgang ist zur Zeit mit Preisen zwischen 720 und 869 Euro pro Flasche auf dem Markt.

Den Wein genießt man nur in kleinen Schlücken als Dessertwein, er ist einfach zu mächtig und passt hervorragend zu Gänseleber und Schimmelkäse. Kein Getränk für Normalverbraucher, aber eine Geschmacksikone in der vielfältigen Weinwelt.