Kultur & Freizeit

JazzTube: Konzerte im Untergrund

(e.b./e.r.) - Seit acht Jahren bereichert die außergewöhnliche Veranstaltungsreihe "JazzTube" die Bonner Musikszene.  Den diesjährigen Auftakt der Konzerte an ausgewählten U-Bahn-Stationen gibt es am Freitag, den 23. August. Im Bonner Hauptbahnhof präsentieren „Benedikt Hesse CubaNola“  New Orleans Funk auf Kubanischen Jazz. Am Stockentor lässt das „Andreas Theobald Organ Trio“ seinen neu definierten Hammondorgel-Sound erklingen und an der Museumsmeile gibt es ein ganz beso[mehr]

"Tatort" gucken ist langweiliger

Die Wachtbeger Kulturwochen laufen. Am Donnerstag, 12.07.2018, um 19.00 Uhr liest Dr. Herbert Reichelt im intimen und anspruchsvollen Rahmen der Weinhandlung Briem am Bernareggio-Platz im Wachtberg-Berkumer Einkaufszentrum seine satirischen Reime zum Schmulzeln. Erwin Ruckes begleitet ihn dazu mit launischen Melodien auf dem Klavier. Eine Veranstaltung jenseits des "Mainstreams" und "Tatort-Kommissare" gibt es auch wieder nach den Wachtbegrer Kulturwochen.[mehr]



Vernissage im Johanniter-Krankenhaus

(m.g.) Am Donnerstag, den 12. Juli, findet im Bonner Johanniter-Krankenhaus wieder eine Vernissage statt. Präsentiert werden die Bilder des Künstlers Michael Joseph. Für seine Aquarelle hat er sich von der Kirschblüte in der Bonner Heerstraße inspirieren lassen, die jährlich tausende Besucher und Touristen in die Altstadt lockt. Der Maler experimentiert mit starken und leichten Farben, wobei seine Bilder immer farbenreich sind. Michael Joseph stammt aus Südindien, seit 2011 ist er Mitarbeiter[mehr]



August Macke Haus: SCHNITTSTELLE

Cut-out trifft Schattenriss 6. Juli bis 4. November 2018 Den Auftakt zu Brückenschlägen in die Gegenwartskunst im Museum August Macke Haus macht eine Ausstellung vom 06.Juli bis zum 04. November 2018, die ein traditionsreiches Medium und seine zeitgenössischen Neuinterpretationen durch 16 Künstlerinnen und Künstler vorstellt: Aus der alten, in ihren Formaten und Formen beschränkten Technik des Scherenschnitts entwickelt sich gegenwärtig ein sensationell vielgestaltiges Spektrum künstlerischer[mehr]



Bundeskunsthalle

VAJIKO CHACHKHIANI Heavy Metal Honey (e.b.) - Vajiko Chachkhianis Arbeiten gehen existenziellen Fragen des Lebens, der Wahrnehmung und der Erinnerungskultur nach. Die einzelnen Werke des 1985 geborenen georgischen Künstlers – Filme, Skulpturen, Performances, Fotografien und Installationen – zeichnen sich durch eine dichte Narration aus, die Materialien seiner Werke betonen historische Bezüge und die Verbundenheit mit seiner Heimat. Für die Ausstellung entwickelt der Künstler eine Installation[mehr]



Museum August Macke Haus

SCHNITTSTELLE. Cut-out trifft Schattenriss (e.b.) - Den Auftakt zu Brückenschlägen in die Gegenwartskunst im Museum August Macke Haus macht eine Ausstellung, die ein traditionsreiches Medium und seine zeitgenössischen Neuinterpretationen durch 16 Künstlerinnen und Künstler vorstellt: Aus der alten, in ihren Formaten und Formen beschränkten Technik des Scherenschnitts entwickelt sich gegenwärtig ein sensationell vielgestaltiges Spektrum künstlerischer Positionen – von miniaturhaft kleinen Expo[mehr]



LVR-LandesMuseum Bonn zeigt "Masoud Sadedin"

Ausstellung des Preisträgers des Rheinischen Kunstpreises des Rhein-Sieg-Kreises (e.b.) - Masoud Sadedin ist der achte Preisträger des Rheinischen Kunstpreises des Rhein-Sieg-Kreises. Er präsentiert seine aktuellen Gemälde ab dem 30.06.2018 im LVR-LandesMuseum Bonn.  Sadedin wurde 1956 in Semnan im Iran geboren und lebt und arbeitet seit 30 Jahren im Rhein-Sieg-Kreis. Neben den Zeichnungen, die ihn lebenslang begleiteten, sind es seine Ölgemälde, die die Jury überzeugten und die in der Bon[mehr]



Bundeskunsthalle: OUTDOOR

The Playground Project 31. Mai bis 28. Oktober 2018 Im Zusammenhang mit dem Playground Project (ab 13. Juli) zeigt die Bundeskunsthalle auf dem Dach und dem Vorplatz – Outdoor – eine Ausstellung zum Thema ‚Spiel‘, die den zeitgenössischen Künstler(inne)n Nevin Aladağ, Kristina Buch, Ólafur Elíasson, Jeppe Hein, Carsten Höller, Christian Jankowski, Llobet & Pons, Michel Majerus, Andreas Schmitten, Thomas Schütte, Superflex, Rirkrit Tiravanija, Alvaro Urbano und Ina Weber eine [mehr]



Beethoven-Haus Bonn

Neues Programm bis Sommer 2019 (s.b./e.r.) - Das Beethoven-Haus präsentierte seine neue Veranstaltungsübersicht. Sie enthält neben dem Programm für die Konzertsaison 2018/19 auch ein Angebot an Ausstellungen und Vortragsveranstaltungen bis zum Sommer 2018. Das Konzertangebot im Kammermusiksaal ist auf 43 Konzerte angewachsen. In der Reihe Klavierrecitals und der neuen Reihe Liederabende präsentieren sich herausragende junge Musiker wie der Pianist und designierte Chefdirigent des Israel Philh[mehr]



Labyrinth in der Rheinaue

Deutlich größer und schöner!  (e.b.) - Das weltgrößte mobile Labyrinth befindet sich vom 10. Mai bis 9. September in der Bonner Rheinaue und ist täglich von 9:00 bis 22:00 Uhr geöffnet.  Seit dem Jahr 2000 steht das Labyrinth in den Sommermonaten auf dem ehemaligen Bundesgartenschaugelände in der Bonner Rheinaue. Im Laufe der Jahre wurde es stetig erweitert und erneuert. „Das erste Labyrinth hatte eine Grundfläche von etwa 1.300 Quadratmeter. In diesem Jahr können sich unsere Besuch[mehr]



Lichtstrahlen der Aufklärung

(e.b.) - Beethoven-Haus Bonn erwirbt die Sammlung der Lese- und Erholungsgesellschaft Bonn Das Beethoven-Haus hat die Bilder- und Büchersammlung der Lese- und Erholungsgesellschaft Bonn erworben, die bedeutende Objekte zur Prägung des jungen Beethoven in Bonn enthält. Unter dem Titel "Lichtstrahlen der Aufklärung" zeigt die aktuelle Sonderausstellung im Museum die Bonner Lese-Gesellschaft als geistigen Nährboden für Beethoven und seine Zeitgenossen. Seit 1969 befinden sich bereits s[mehr]



Kleines Theater: Interessenbekundungsverfahren

Interessenbekundungsverfahren für das Kleine Theater startet (s.b.) - Ende Juni 2019 wird der Betrieb des Kleinen Theaters in Bad Godesberg eingestellt. Damit das Haus weiterhin kulturell genutzt wird, hat der Rat beschlossen, ein Interessenbekundungsverfahren durchzuführen. Das Verfahren startet jetzt. Interessenten werden gebeten, sich bis Ende Juni 2018 beim Kulturamt mit Angeboten zu melden. Ziel ist es, dass das Kleine Theater ab der Spielzeit 2019/2020 wieder als Kulturstätte betrieben [mehr]



Bundeskunsthalle

(e.b/s.b.) - «Nasca Im Zeichen der Götter» entführt die Besuchenden in den Süden des Andenstaates, wo die Nasca-Kultur (ca. 200 v.Chr. – 650 n. Chr.) ihre Blütezeit erlebte. Im Wüstenboden des südlichen Perus hinterließen die Nasca eines der größten Archäologie-Rätsel, das noch immer auf seine Entschlüsselung wartet:Die riesigen Bodenzeichnungen, auch Nasca-Linien genannt. Es gibt wohl keine prähispanische Kultur, die farbenprächtigere Keramiken und Textilien hinterließ als die Nasca. In der[mehr]