Ein Ruck(es) geht durchs Land

"SPOT(T) ON"

Traumschiff am Karfreitag Karfreitag ist ein kirchlicher Feiertag und dazu einer der Höchsten. Unterhaltung, Tanz und Trallala in jeder Form sind dann verboten. Ob das in Ordnung ist, darüber kann man diskutieren oder auch nicht. Es geht um etwas anderes: Ich schalte am diesjährigen Karfreitag gegen 19 Uhr den Fernseher an, um mir den täglichen Nachrichten-Würgereiz rein zu ziehen. Leider habe ich etwas zu früh eingeschaltet, da läuft noch ein Film und während ich mit der gebotenen Aufmerksam[mehr]

Sehr zum (Un)Wohlsein !

Bevor jetzt ein Vertreter von „political correctness“ oder ein sonstiger Betroffenheitsapostel die Nase zu rümpfen beginnt und von irgendeiner Diskriminierung schwadroniert: Wir reden hier über Bier. Biertrinken gehört seit Jahrhunderten zu einer der liebsten Gewohnheiten der Menschheit und der dabei mögliche Rausch wird nicht nur gerne in Kauf genommen, sondern ist oft genug auch Ziel des Gebräu-Einlaufs. Bier stand nie auf einer kriminalisierenden Verbotsliste und wurde nie so übel diskreditie[mehr]



Coole Erpresserbande?

Die Kosten der Beethovenhalle in Bonn steigen nach neuesten Erkenntnissen auf 66 Millionen Euro. Mal abgesehen davon, dass niemand in dieser Stadt ernsthaft geglaubt hat, dass der ursprünglich anvisierte Betrag von € 60Mio jemals Realität würde und deshalb die Stadt ja auch vorsorglich ein mögliches 20-%iges ‚Schwankungsrisiko‘ verkündete, was immerhin einen Aufschlag von € 12Mio bedeuteten würde. Von diesem Risiko nach oben sind jetzt schon mal 6 Millionen verbraucht. Der Rest des Aufschlages d[mehr]



Helmut Kohl ist tot

Einer der wohl wichtigsten Bundeskanzler dieser Republik ist gestorben. Helmut Kohl war der am längsten amtierende Regierungschef der deutschen Nachkriegsrepublik. Politisch habe ich Helmut Kohl während seiner Amtszeit nur wenig Sympathie entgegen gebracht. Er war für uns „Post-Achtundsechziger“ ein „Post-Adenauer“, dessen Eigenverständnis darin bestand, mit Beziehungskontakten seine eigene Karriere zu fördern, von politisch-sachlichen Notwendigkeiten ließ er sich da erst zweitrangig leiten. H[mehr]



Poppelsdorfer Schloss. Bonn

Wir sind alle Kurfürsten

Von Don Haeberle Als das Poppelsdorfer Schloss gebaut wurde, gab es noch kein Bauordnungsamt, keinen Stadtrat  und keine Bürgerinitiativen. Es gab auch noch keine Hausbesetzer, Parkplatzablösesummen, Brandschutz, Doppelverglasung und Planungsgesetze mit einem Rattenschwanz von Verordnungen, deren Erarbeitung so manches Berufsleben eines kommunalen Verwaltungsbeamten komplett begleitete.Es gab einen allmächtigen Kurfürsten, der mit der späteren gleichnamigen Brauerei nichts zu tun hatte, de[mehr]



Pack(t) die Badehose ein

Die Bürgerinitiative „Kurfürstenbad bleibt“ ist baden gegangen, drei von vier Bonner Stadtbezirken haben sich nicht naß machen lassen von einer populistischen Initiative, die sich in ihrer „David-Rolle“ gegenüber dem Bonner „Goliath“ nahezu suhlte. Man wird den Eindruck nicht los, dass es den Kurfürstenbad-Anhängern nur indirekt um das marode Planschbecken ging, viel mehr Spass hatten die Godesberger Bademeister daran, die Stadtgesellschaft mal etwas aufzumischen. Das ist ihnen ja auch gelung[mehr]



Aus Roncalli wurde Bonncalli

Circus Roncalli feiert vierzigjähriges Jubiläum Mit Roncalli begann der ganze Spaß: Angelo Giuseppe Roncalli wurde 1958 als Nachfolger von Pius XII. zum 261.Papst der römisch-katholischen Kirche gewählt. Man nannte ihn auch den „lachenden Papst“, es gibt fast nur Fotos von ihm, wie er als freundlicher älterer Herr im „Papst-Look“ sanft lächelt. Der Mann schien dem Aussehen nach im Vatikan „gut drauf“ gewesen zu sein, was unter Berücksichtigung der vielen vatikanischen Skandale schon etwas verwu[mehr]