Ein Ruck(es) geht durchs Land

Hübsch hässlich?

Sie werden immer mehr und die Meinungen darüber sind kontrovers: Es geht um Steingärten in vielen Orten des Rhein-Sieg-Kreises. Inzwischen beschäftigen sich auch die kommunale Politik und nicht nur Naturschützer mit dem Thema. Über persönlichen Geschmack lässt sich natürlich nicht streiten und so kann man die zugeschotterten ‚Gärten‘ vor Eigenheimen in der Region hübsch oder hässlich finden. Für die Besitzer sind sie in erster Linie pflegeleicht, für andere sind sie ‚Gärten des Grauens‘. Dabei[mehr]

Das ist wirklich der Gipfel !

Wer sich in diesen Tagen vom 25.-29.Juni 2017 durch Hamburg bewegt, sieht so viel Polizei, wie sie ein biederer Krabbenfischer sein Leben lang nicht zu Gesicht bekommt. In meinem Hotel einer amerikanischen Großkette ist eine Hundertschaft von jungen bis mittelalten Polizisten untergebracht, von denen ich zwar nicht weiß, was sie tagsüber machen, aber abends essen und trinken die uniformierten und gut bewaffneten Hüter dieser Republik im Hotel und betonieren das alte Vorurteil, dass man nie im [mehr]



Skaterpark in der Rheinaue

Zur aktuellen Diskussion um einen Skaterpark auf dem ehemaligen Gelände der Jugendverkehrsschule in der Rheinaue nimmt der CDU-Bezirksbürgermeister des Stadtbezirks Beuel und Landtagsabgeordnete Guido Dèus Stellung: „Ich habe zum geplanten Skaterpark zwar eine klare Position, doch ist es nicht immer hilfreich diese mittels Presseerklärung lautstark hinaus zu posaunen und damit – in einer schwierigen Gemengelage – andere vor den Kopf zu stoßen oder eventuelle Kompromisse zu erschweren. Deswege[mehr]



Sehr zum (Un)Wohlsein !

Bevor jetzt ein Vertreter von „political correctness“ oder ein sonstiger Betroffenheitsapostel die Nase zu rümpfen beginnt und von irgendeiner Diskriminierung schwadroniert: Wir reden hier über Bier. Biertrinken gehört seit Jahrhunderten zu einer der liebsten Gewohnheiten der Menschheit und der dabei mögliche Rausch wird nicht nur gerne in Kauf genommen, sondern ist oft genug auch Ziel des Gebräu-Einlaufs. Bier stand nie auf einer kriminalisierenden Verbotsliste und wurde nie so übel diskreditie[mehr]



Coole Erpresserbande?

Die Kosten der Beethovenhalle in Bonn steigen nach neuesten Erkenntnissen auf 66 Millionen Euro. Mal abgesehen davon, dass niemand in dieser Stadt ernsthaft geglaubt hat, dass der ursprünglich anvisierte Betrag von € 60Mio jemals Realität würde und deshalb die Stadt ja auch vorsorglich ein mögliches 20-%iges ‚Schwankungsrisiko‘ verkündete, was immerhin einen Aufschlag von € 12Mio bedeuteten würde. Von diesem Risiko nach oben sind jetzt schon mal 6 Millionen verbraucht. Der Rest des Aufschlages d[mehr]



Helmut Kohl ist tot

Einer der wohl wichtigsten Bundeskanzler dieser Republik ist gestorben. Helmut Kohl war der am längsten amtierende Regierungschef der deutschen Nachkriegsrepublik. Politisch habe ich Helmut Kohl während seiner Amtszeit nur wenig Sympathie entgegen gebracht. Er war für uns „Post-Achtundsechziger“ ein „Post-Adenauer“, dessen Eigenverständnis darin bestand, mit Beziehungskontakten seine eigene Karriere zu fördern, von politisch-sachlichen Notwendigkeiten ließ er sich da erst zweitrangig leiten. H[mehr]



Poppelsdorfer Schloss. Bonn

Wir sind alle Kurfürsten

Von Don Haeberle Als das Poppelsdorfer Schloss gebaut wurde, gab es noch kein Bauordnungsamt, keinen Stadtrat  und keine Bürgerinitiativen. Es gab auch noch keine Hausbesetzer, Parkplatzablösesummen, Brandschutz, Doppelverglasung und Planungsgesetze mit einem Rattenschwanz von Verordnungen, deren Erarbeitung so manches Berufsleben eines kommunalen Verwaltungsbeamten komplett begleitete.Es gab einen allmächtigen Kurfürsten, der mit der späteren gleichnamigen Brauerei nichts zu tun hatte, de[mehr]