Ein Ruck(es) geht durchs Land

Kostbare Freizeit

Na, was haben Sie denn von Fronleichnam bis heute, also am verlängerten Wochenende, inklusive Brückentag, so gemacht oder was machen Sie noch am verbleibenden Sonntag? Haben Sie auf dem Feuerwehrfest in Bumsdorf ihre Getränkebons herunter gespült und das ‚C-Rohr‘ probeweise bedient? Waren Sie auf dem Krönungsschützenfest in Klein-Bollendorf und haben dort ihre Bewunderung für die in goldene Alu-Folie gewandete Schützenkönigin zum Ausdruck gebracht? Oder waren Sie auf dem Straßenfest in Knalldo[mehr]

Tempolimit in Bonner Rheinaue

Ordnung muss sein, das wusste schon „Hausmeister Krause“ in der legendären SAT1-Seifenoper mit Schauspieler Tom Gerhardts. Und in unmittelbarer Nähe der Bonner Oper geht es demnächst auch ordentlich zu. BONNDIREKT-Gastkolumnist Hein O. Schütten berichtet über Einzelheiten: Bonn(01. April 2019):  Einem bislang wenig beachteten Problem in der Bonner Rheinaue soll ab September 2019 Einhalt geboten werden: Der Raserei. Doch diesmal geht es nicht um Autos oder Motorräder, sondern um Läufer*i[mehr]



Stadt Bonn relauncht "bonn.de"

Vor einiger Zeit habe ich in einem BONNDIREKT-Wochenrückblick vorgetragen, dass eine erdrückende Zahl der berichteten und kommentierten Ereignisse eher negativ ist. So etwas fällt auf und man könnte die Frage stellen: Wird eigentlich hier bewusst Negatives ausgesucht, um es dann auch noch entsprechend zu kommentieren? Nein, dies ist wirklich nicht so. Aber leider ist nun mal das Gros der Meldungen aus Verwaltung und Kommunalpolitik eher negativ besetzt. Es würde wohl auch ziemlich schwer falle[mehr]



'Netzwerk-Institutionen'

Mitgliedschaften von Städten in irgendwelchen ‚Netzwerk-Institutionen‘ sind so wichtig wie Zertifikate auf Fischsuppen und Bohnerwachsseifen oder bronzene Kammerpreismünzen auf Weinflaschen. Sie sagen nicht viel aus, der Informationswert ist mehr als bescheiden, sie sind aber dekorativ und irgendwelche – mitunter zweifelhafte  - Institutionen und Figuren verdienen damit auch noch viel Geld.  Und was im Supermarkt der Einnebelung von Konsumenten dient, eignet sich bei prestigegeilen S[mehr]



Das umstrittene Phänomen

Die in dieser Woche eröffnete Ausstellung in der Bonner Bundeskunsthalle zum Phänomen ‚Michael Jackson‘ hat schon vor der Eröffnung wegen erhobener Missbrauchsvorwürfe gegen den „King of Pop“ für Aufmerksamkeit und Aufregung gesorgt. Auch wenn diese Vorwürfe nicht unbedingt neu sind, sie werden durch die Dokumentation „Leaving Neverland“ wieder ins Rampenlicht geführt. In einem aktualisierten zeitlichen Umfeld und trotz schon vorher kontrovers geführter Diskussion die Ausstellung „Michael Jack[mehr]



Realsatire um das Pantheon?

Satire mit Niveau findet im weit über die Grenzen Bonns beliebten Pantheon-Theater meist auf den gut besuchten Bühnen statt. Realsatire ohne Niveau gibt es hinter den Kulissen. Es knirscht zwischen den Pantheon-Betreibern, der städtischen Mangelverwaltung und Teilen der Bonner Politik. Dabei ist die Gemengelage eigentlich ganz einfach: Worum geht es? Die Stadt Bonn teilte dem Pantheon letztes Jahr mit, dass die veraltete Lüftungsanlage 2019 erneuert werden müsse, dies über eine Bauzeit von dre[mehr]



"Free Day" oder "Friday for Future"?

Ein häufiger Vorwurf an die junge Generation lautet: Ihr Wohlstandskinder in der Erben-Gesellschaft interessiert euch nur für Konsum und Spaß. Politik, gesellschaftliche Gestaltung und Verantwortungsübernahme sind euch weitgehend fremd. Dieser Vorwurf stimmt - wie alle Vorwürfe - natürlich nicht in seiner Pauschalität. Aber in jedem Vorurteil, das dann zum Vorwurf wird, steckt immer eine Portion Wahrheit. Schlimm wird es nur, wenn aus Halbwahrheiten allgemeine Ganzvorwürfe werden. Mit der welt[mehr]