Ein Ruck(es) geht durchs Land

In Wachtberg wütet ein Borkenkäfer

Nächstes Jahr sind in NRW Kommunalwahlen und ein Jahr vorher begeben sich die politischen Parteien auf Kandidatensuche, in der Hoffnung, dass ihre Kandidaten die Führung in den Rathäusern behalten oder erringen und anschließend als Bürgermeister*innen die Geschicke der Kommunen bestimmen. Da ist ein legitimes Verfahren, interessant ist eigentlich nur, wie so etwas denn im Detail und hinter den Kulissen abläuft. Nachdem sich in Bonn der amtierende Oberbürgermeister schon vor einiger Zeit unaufg[mehr]

Helmut Kohl ist tot

Einer der wohl wichtigsten Bundeskanzler dieser Republik ist gestorben. Helmut Kohl war der am längsten amtierende Regierungschef der deutschen Nachkriegsrepublik. Politisch habe ich Helmut Kohl während seiner Amtszeit nur wenig Sympathie entgegen gebracht. Er war für uns „Post-Achtundsechziger“ ein „Post-Adenauer“, dessen Eigenverständnis darin bestand, mit Beziehungskontakten seine eigene Karriere zu fördern, von politisch-sachlichen Notwendigkeiten ließ er sich da erst zweitrangig leiten. H[mehr]



Poppelsdorfer Schloss. Bonn

Wir sind alle Kurfürsten

Von Don Haeberle Als das Poppelsdorfer Schloss gebaut wurde, gab es noch kein Bauordnungsamt, keinen Stadtrat  und keine Bürgerinitiativen. Es gab auch noch keine Hausbesetzer, Parkplatzablösesummen, Brandschutz, Doppelverglasung und Planungsgesetze mit einem Rattenschwanz von Verordnungen, deren Erarbeitung so manches Berufsleben eines kommunalen Verwaltungsbeamten komplett begleitete.Es gab einen allmächtigen Kurfürsten, der mit der späteren gleichnamigen Brauerei nichts zu tun hatte, de[mehr]



Pack(t) die Badehose ein

Die Bürgerinitiative „Kurfürstenbad bleibt“ ist baden gegangen, drei von vier Bonner Stadtbezirken haben sich nicht naß machen lassen von einer populistischen Initiative, die sich in ihrer „David-Rolle“ gegenüber dem Bonner „Goliath“ nahezu suhlte. Man wird den Eindruck nicht los, dass es den Kurfürstenbad-Anhängern nur indirekt um das marode Planschbecken ging, viel mehr Spass hatten die Godesberger Bademeister daran, die Stadtgesellschaft mal etwas aufzumischen. Das ist ihnen ja auch gelung[mehr]



Aus Roncalli wurde Bonncalli

Circus Roncalli feiert vierzigjähriges Jubiläum Mit Roncalli begann der ganze Spaß: Angelo Giuseppe Roncalli wurde 1958 als Nachfolger von Pius XII. zum 261.Papst der römisch-katholischen Kirche gewählt. Man nannte ihn auch den „lachenden Papst“, es gibt fast nur Fotos von ihm, wie er als freundlicher älterer Herr im „Papst-Look“ sanft lächelt. Der Mann schien dem Aussehen nach im Vatikan „gut drauf“ gewesen zu sein, was unter Berücksichtigung der vielen vatikanischen Skandale schon etwas verwu[mehr]



Liebe Leserinnen und Leser!

Nichts ist älter als die Tageszeitung von gestern! Dieser Spruch ist fast so alt wie die Tageszeitungen selbst. Im digitalen Zeitalter zählen häufig nur Überschriften und Schlagzeilen, Das gilt und galt auch für viele Tageszeitungen. www.bonndirekt.com versucht dazwischen noch einen speziellen Weg: Wir sind digital, aber versuchen es mit mehr hintergründiger, satirischer, skeptischer Berichterstattung und beschäftigen uns auch mit scheinbar weniger wichtigen Meldungen. Das hängt mit unserer Lese[mehr]



Kein flotter Dreier

Bonn ist nicht Jamaica Die Koalition im Bonner Stadtrat nennt sich „Jamaica“-Koalition. Dieser Begriff resultiert aus der politischen Farbenlehre „CDU“-Schwarz, „FDP“-Gelb und „Grünen“-Grün. Wer jemals in Jamaica war, konnte sich überzeugen, dass es politisch dort eher  relaxt zugeht, das mag auch an der guten Qualität des vor Ort verfügbaren Marihuanas liegen, welche die Mehrzahl der Kiffer durchaus zu schätzen weiss. Ich glaube nicht, dass im Bonner Stadtrat ein paar Kiffer sitzen, sc[mehr]