Ein Ruck(es) geht durchs Land

"SPOT(T) ON"

Traumschiff am Karfreitag Karfreitag ist ein kirchlicher Feiertag und dazu einer der Höchsten. Unterhaltung, Tanz und Trallala in jeder Form sind dann verboten. Ob das in Ordnung ist, darüber kann man diskutieren oder auch nicht. Es geht um etwas anderes: Ich schalte am diesjährigen Karfreitag gegen 19 Uhr den Fernseher an, um mir den täglichen Nachrichten-Würgereiz rein zu ziehen. Leider habe ich etwas zu früh eingeschaltet, da läuft noch ein Film und während ich mit der gebotenen Aufmerksam[mehr]

Hallo Taxi !

Taxi ‚bitte‘ oder Taxi ‚nein danke‘? Morgen wird auf der Sitzung des Bonner Stadtrats die (gefühlt) 786. Erhöhung der Taxipreise seit der Erfindung der motorisierten Droschke beschlossen. Die Taxiunternehmer begründen ihren genehmigungspflichtigen Wunsch nach 3,5% Erhöhung mit gestiegenen Kosten und lassen wie immer nicht unerwähnt, dass es in anderen Städten teilweise noch teurer sei. Die letzte Erhöhung ist übrigens erst elf Monate alt. Damals beschloss man, dass die zukünftige Tarifanpassun[mehr]



OB als "Überraschungs-Ei"

Realer Schnee von gestern, Ideen- Schnee von morgen Wenn es im Rheinland mal schneit – was eher selten vorkommt – bricht sofort der Verkehr zusammen. Der Grund:  Viele Autofahrer reagieren bei vier Flocken Schnee auf der Frontscheibe wie ein Kaninchen vor der Schlange: Sie bewegen sich erst einmal nicht bzw. sie bewegen sich fast nicht mehr. Während sonst Geschwindigkeitsbeschränkungen nach oben nicht eingehalten werden, werden beim Anblick von ein paar weißen Flocken erlaubte Geschwindigk[mehr]



Ein Name als Programm

Initiative Quartiersentwicklung Beuel Kreativität steht nach wie vor ganz oben auf der Agenda der früheren ‚Initiative Kreativquartier‘, die sich jetzt in ‚Initiative Quartiersentwicklung Beuel‘ umbenannt hat. Motor ist dabei die Beueler Kulturszene mit ihrem Sprecher und ‚Antreiber‘ Werner Koch. Worum geht es? Mit der Namensänderung wird deutlich, dass die schon jetzt gut funktionierende Beueler Kulturlandschaft nicht isoliert weiter entwickelt werden soll, sondern neben Kultur auch Handel u[mehr]



Immer wieder samstags...

… kommt die Erinnerung: Zum Beispiel, dass Probleme aller Art früher schneller, mit Sachverstand und Konsenswillen gelöst wurden. Heute widmet sich ein immer größerer werdender Anteil mangelhaft informierter Bevölkerungskreise ermüdenden Diskussionen in einem ständig zur Verfügung stehenden Kommunikationsumfeld, das sie bedienungsleicht von ihrem smartphone aus steuern können. So werden aus sozialen Medien ganz schnell asoziale Medien. Da wird mit einer ideologischen Brille auf der Nase gnaden[mehr]



Kleines Theater mit großem Theater

Das Kleine Theater in Bad Godesberg startet die „Post-Walter-Ullrich-Epoche“ gleich mit einem dramaturgischen Knaller im Shakespeare-Format: Das Quartett um den ehemaligen Bonner Theaterintendanten Klaus Weise hat sich hoffnungslos untereinander verkracht. Zu Mordanschlägen ist es zwar bisher nicht gekommen, aber verbale Attacken können mitunter ja noch grausamer sein. Was ist passiert? Wir wissen es nicht genau und deshalb ist spekulieren erlaubt. Da bewegen wir uns mit einer Urteilsfindung qu[mehr]



Bonner 'Blitz'-Marathon

Die Sorge der Bonner Stadtverwaltung um die Verkehrssicherheit der Bürger*innen kennt keine Grenzen. Nein, nein, nicht was Sie jetzt meinen: Es geht nicht um mehr Radwege und/oder deren Verkehrssicherheit. Es geht mal wieder um die Autofahrer. Um diese kümmern sich Verwaltung und Kommunalpolitik besonders gerne. Und weil niemand ein brauchbares Verkehrskonzept zur Zufriedenheit aller Verkehrsteilnehmer auf der Agenda hat, verfällt man wieder gerne in Aktionismus, der in diesem Fall auch noch den[mehr]