Ein Ruck(es) geht durchs Land

Kostbare Freizeit

Na, was haben Sie denn von Fronleichnam bis heute, also am verlängerten Wochenende, inklusive Brückentag, so gemacht oder was machen Sie noch am verbleibenden Sonntag? Haben Sie auf dem Feuerwehrfest in Bumsdorf ihre Getränkebons herunter gespült und das ‚C-Rohr‘ probeweise bedient? Waren Sie auf dem Krönungsschützenfest in Klein-Bollendorf und haben dort ihre Bewunderung für die in goldene Alu-Folie gewandete Schützenkönigin zum Ausdruck gebracht? Oder waren Sie auf dem Straßenfest in Knalldo[mehr]

Neujahrs- und Sektempfänge

Seit vielen Jahren schmücken Veranstaltungsperlen das frisch begonnene Jahr und den Januar: Es sind Neujahrsempfänge. Veranstaltet besonders gerne von der örtlichen Politik, aber auch von Verbänden und Vereinen aller Art. Ich hätte Probleme, ein anderes Veranstaltungsmuster zu nennen, was mir früher mehr Langeweile bereitete. Inzwischen gehe ich schon seit Jahren nicht mehr auf diese Treffen, weil dort die jeweilige Branche meist im eigenen Sud köchelt, sich gegenseitig die Wichtigkeit ihrer ge[mehr]



Neues Jahr fängt gut an

Lachnummer Datenschutz Im  zweiten Quartal 2018 haben wir uns hier bei BONNDIREKT über den bürokratischen Unfug der neuen Datenschutzregelung aufgeregt. Wir haben das ganze Thema zerrissen, den Nutzen bezweifelt und haben uns zu der Behauptung verstiegen: Es gibt keinen Datenschutz. Es gibt nur Datenschutzregelungen, Datenschutzbeauftrage und Datenschutzbehörden. Letztere werden auch noch ordentlich bezahlt für eine Tätigkeit, die in der Sache wenig bringt außer einem geregelten Einkommen [mehr]



Noch ein Rückblick?

In eigener Sache Nein, eher ein launiger, subjektiver, rückblickender Ausblick von 2018 auf 2019. Wir von BONNDIREKT machen es uns leicht: Wir schreiben immer über das, was uns selber interessiert. Wir unterliegen keiner Informationspflicht, wir versuchen erst gar nicht, es allen recht zu machen. Im Gegenteil: Wir vermischen auch nicht Ärgerliches mit Seichtem, wir mokieren uns aber gerne über Hirnfreies aus dem Alltagsleben, aus Politik und Bürokratie. Satirisch werden wir dabei nur, wenn sche[mehr]



Why Nachten?

Der vierte Advent war wettermäßig in unserer Region nicht unbedingt der ‚Burner'. Da hat es wohl einigen feucht in den Glühwein genieselt, was bei manchem Anbieter durchaus zur Qualitätssteigerung dieses Getränks beigetragen haben könnte. Deshalb: Freuen wir uns zunächst einmal über das miese Wetter am 4.Advent. Das hat uns nicht nur vom Glühweingenuss verschont, sondern gab auch Gelegenheit, den so genannten Heiligen Abend vorzubereiten. Dazu zählen in einem deutschen Normalhaushalt Dinge wie[mehr]



Endspurt zum Fest

Nächsten Montag ist Heilig Abend und in diesen letzten Tagen vor der Festorgie trudeln alle möglichen e-mails ein. Neben standardisierten, aber manchmal wirklich netten und skurrilen Weihnachtswünschen sind auch die digitalen Verbrecherbanden wieder vermehrt unterwegs. Damit sind die wundervollen e-mails gemeint, bei denen Gangster – häufig aus dem asiatischen, aber auch aus dem ost-europäischen Raum - Rechnungen oder update-Aufforderungen unter falschen Namen verschicken. Da erhält man dann ein[mehr]



Mehrheit im Bonner Stadtrat tritt zurück

Am dritten Advent entzünden wir bei BONNDIREKT wiederum – wie schon letzten Sonntag - nur eine einzige Themenkerze. Aber diese leuchtet hell und brennt auch noch im nächsten Jahr. Der Bonner Stadtrat hat in seiner letzten Sitzung im Dezember eine weit reichende Entscheidung getroffen, die viele nicht verstehen. Das sind wir Bürger*innen schon gewohnt. Wir dürfen aber vermuten, dass der Entscheidung in der Sitzung ein vorheriger ausgiebiger Glühwein-Test auf dem Münsterplatz voran gegangen war. S[mehr]