BONNDIREKT ist eine Autorenplattform. Die Autoren kennzeichnen ihre Artikel mit einem Kürzel und sind dem Herausgeber mit vollem Namen bekannt. Artikel zur Veröffentlichung senden Sie bitte an ruckes@remove-this.bonndirekt.com

Sperrmüll nur noch auf Abruf?

(e.b./e.r.) - Zum „Pilotprojekt“ von Bonnorange, den Sperrmüll in einigen Stadtbezirken nur noch auf Abruf abzuholen, gibt es eine Stellungnahme der Linksfraktion im Bonner Stadrat. BONNDIREKT befragt dazu die LeserInnen. Äußern Sie ihre Meinung auf redaktion@bonndirekt.de. DIE LINKE: Sperrmüll-Einzeltermine verhindern Weiterverwendung – Bonnorange missachtet eigenes Umfrageergebnis "Schon vor Jahren wollte Bonnorange die viertelweiten Sperrmülltermine am liebsten abschaffen und führte [mehr]



Bürgerwerkstatt Viktoriakarrée

Ausstellung der Entwürfe im Stadthaus (s.b.) - Von Freitag, 6. Oktober, bis einschließlich Mittwoch, 18. Oktober 2017, sind die Pläne der vier Entwürfe der Planerteams für die Bürgerwerkstatt Viktoriakaree im Foyer des Stadthauses, Berliner Platz 2, ausgestellt. Die vier Entwürfe sind Ergebnis der seit Anfang des Jahres laufenden Bürgerwerkstatt, bei der Ideen zur künftigen Nutzung des Viktoriakarrees gesammelt wurden. Diese wurden zu Thesen und Prüfaufträgen für die Planer verdichtet. Darauf[mehr]



Nach der Wahl weiter Qual

(e.r.) – Die Woche nach der Bundestagswahl verlief turbulenter als der vorherige Wahlkampf. Nachdem meine alte These, dass der Anteil von Schwachsinnigen unter den Wahlberechtigten bei ca. 15 Prozent liegt, sich im 12,6%-Ergebnis der AfD knapp bewahrheitet hat, gab es jede Menge Aufregung um den ‚Fresse-Spruch‘ von Andrea Nahles. Was für eine bigotte Diskussion in einem Land, wo das so genannte normale Volk sich häufig viel schlimmerer Worte bedient. Dabei wird doch immer gefordert, dass sich Po[mehr]



Interview mit Dr. Helmut Redeker, planungspolitischer Sprecher der SPD Fraktion

(m.f.) - Guten Tag, Herr Dr.Redeker Kaufen Sie in Bonn ein? In der Bonner Innenstadt eher selten und meist Bücher. Ich kaufe überhaupt sehr wenig ein und wenn, dann im Wesentlichen in Bad Godesberg. Ich bin kein Mensch der zum Shoppen irgendwo hin fährt. Im Moment ist auch das Kleidungsangebot in Bonn, das mich interessiert, nicht sehr groß. Das könnte sich ändern, wenn die beiden Bebauungen am Bahnhof fertig sind. Wie sehen Sie die Entwicklung in der Bonner Innenstadt? Trotz boomender Wi[mehr]



Wer zahlt die Zeche für die Umgestaltung im Viktoriakarre?

(MG) - Die Bürgerwerkstatt ist beendet. Viele Vorschläge für die Neugestaltung des Viktoriakarrees liegen auf dem Tisch. Jetzt warten alle auf die Bewertung durch die Expertenkommission am 30. September. Schon jetzt ist aber klar, dass es bei der „Wundertüte von Vorschlägen“ schwer sein wird, Ende des Monats eine einheitliche Meinung zu finden. Viele Beteiligte sprechen deshalb schon von einem Flop, der nur Zeit gekostet habe. Vor allem die geringe Beteiligung von durch die Neugestaltung wirkli[mehr]



Deutsche Marktgilde: Klares Nein zu Markthallenkonzept im Viktoriakarre

Seit dem Wochenende sind die Entwürfe der Nutzungskonzepte der vier Architekturbüros für das Bonner Viktoriakarre im Netz. Dabei schlugen zwei der vier Planerteams aus Zürich, Dortmund, Köln und Bonn vor, im Viktoriakarre eine Markthalle mit Verkauf und Verkostungsmöglichkeiten zu integrieren. Und schon heute kommt deutliche Kritik von den möglichen Betroffenen. Denn eine integrierte Markthalle würde bedeuten, dass Bonns Händler des Wochenmarktes in diese neue Markthalle umziehen müssten. Beides[mehr]



Treffer 1 bis 6 von 21