Die Textbeiträge auf dieser Seite stammen von Fremdautoren, die Bonndirekt-Redaktion ist dafür nicht verantwortlich.

Der Wochenrückblick!

Diese Woche stand auch in Bonn im Zeichen des Wahlkampfs - aufgeweichte Wahlplakate zeigen aber an: es geht zu Ende. Die Hälfte aller Wähler hat längst gewählt, der Bonner Firmenlauf fand ohne große Prominenz statt und die Beethovenhalle wurde wieder ein wenig teurer. Und doch: einer kämpft – auch wenn er nicht zur Wahl steht. Der fast immer dauerlächende Bezirksbürgermeister von der sogenannten Bonner Sonnenseite, Guido Déus, macht es der Kanzlerin nach. Er zeigt sich in staatstragender Pose in[mehr]



Wer zahlt die Zeche für die Umgestaltung im Viktoriakarre?

Die Bürgerwerkstatt ist beendet. Viele Vorschläge für die Neugestaltung des Viktoriakarrees liegen auf dem Tisch. Jetzt warten alle auf die Bewertung durch die Expertenkommission am 30. September. Schon jetzt ist aber klar, dass es bei der „Wundertüte von Vorschlägen“ schwer sein wird, Ende des Monats eine einheitliche Meinung zu finden. Viele Beteiligte sprechen deshalb schon von einem Flop, der nur Zeit gekostet habe. Vor allem die geringe Beteiligung von durch die Neugestaltung wirklich Betr[mehr]



Deutsche Marktgilde: Klares Nein zu Markthallenkonzept im Viktoriakarre

Seit dem Wochenende sind die Entwürfe der Nutzungskonzepte der vier Architekturbüros für das Bonner Viktoriakarre im Netz. Dabei schlugen zwei der vier Planerteams aus Zürich, Dortmund, Köln und Bonn vor, im Viktoriakarre eine Markthalle mit Verkauf und Verkostungsmöglichkeiten zu integrieren. Und schon heute kommt deutliche Kritik von den möglichen Betroffenen. Denn eine integrierte Markthalle würde bedeuten, dass Bonns Händler des Wochenmarktes in diese neue Markthalle umziehen müssten. Beides[mehr]



Cityring: Unklare Verkehrsplanung - keine Beschlüsse

Der Bonner Cityring gibt viel Anlass zur Diskussion in der Bundesstadt. Manche Politiker wollen den Individualverkehr auf dem Cityring völlig abschaffen. IHK und der bestehende Einzelhandel sehen ihn als wichtige Verkehrsader für die Bonner City. Verkehrsexperten sehen im Cityring eine Barriere, die den Zugang zur Bonner City erschwert. Verwaltung: "Politik ist unschlüssig.“ Auch für die Verantwortlichen in der Bonner Verwaltung ist die Verkehrsplanung für den Cityring ein schwieriges The[mehr]



Hochwertiger Fachhandel statt Billigläden

Studie: Kunden wünschen ein besonderes Einkaufserlebnis Es werden immer mehr. Wie Pilze schießen Billigläden wie Tedi, Action, Mäc Geiz oder Rusta in deutschen Innenstädten aus dem Boden. Auch in Bonn. Die Geschäfte sind schlicht und einfach eingerichtet. Und die Ware ist für den Kunden unübersichtlich sortiert. Sucht dieser einen bestimmten Artikel, findet er ihn meistens nicht. Dafür locken Mäc Geiz und Co mit regelmäßigen Sonderangeboten. Dennoch scheint das Konzept derzeit bei den Kunden a[mehr]



Umfrage zur Bonner City

Umfrage zur Bonner City: Mehrheit zufrieden, aber mehr und vor allem andere Geschäfte müssen her

Bonndirekt hat im Mai und Juni Bonner gefragt, was sie von ihrer Innenstadt halten. Jetzt liegt das Ergebnis vor: Die Mehrheit der Bonner Bürger fühlt sich wohl in ihrer City. Dennoch wünschen sich viele der Befragten eine größere Vielfalt an Geschäften, um die Attraktion der Innenstadt noch zu verbessern. Außerdem stößt ihnen die Parksituation übel auf. Gerne in der Stadt Nach ihren Einkaufsverhalten gefragt antworteten 64 Prozent der Befragten, dass sie sehr gerne in die Bonner City zum Ein[mehr]



Treffer 1 bis 6 von 18