"Love it or leave it"

In der nächsten Woche startet der Karneval in seine diesjährige Schlussoffensive. Höhepunkt sind wie immer die Umzüge und der Rosenmontag ist für Karnevalisten so etwas wie Ostern für die Katholiken: Der wichtigste Tag im Jahr. Das gilt für die Mitwirkenden ebenso wie für die Massen, die am Wegesrand stehen und einfach nur zuschauen. Aber bevor die Umzüge starten, erstürmen Karnevalsgesellschaften noch Rathäuser und setzen Bürgermeister ab, machen damit möglich, was bei Wahlen häufig nicht gel[mehr]



Beethoven-Haus funkelt 2020 in vielen Facetten

Das Beethoven-Haus Bonn präsentiert sich zu Beethovens 250. Geburtstag mit einem neu gestalteten Museum und einem einzigartigen und beziehungsreichen Jubiläumsprogramm. (e.b.) - Als erste Bonner Kultureinrichtung stellte das Beethoven-Haus sein Programm zum Beethovenjahr 2020 vor. „Das Beethoven-Haus wird spätestens ab Dezember 2019 in neuem Licht erstrahlen“, kündigte Direktor Malte Boecker an. „Es glänzt zum Jubiläumsjahr mit einem speziell für Beethovens Geburtsort entwickelten Programm, de[mehr]



FSC in Bonn – Wird Öko-Siegel für Holz missbraucht?

(m.g.) Der Forest Stewardship Council (FSC) ist eine internationale Organisation mit Hauptsitz in Bonn. Seit 25 Jahren setzt sie sich, sich für eine umweltgerechte, sozialverträgliche und ökonomisch tragfähige Nutzung der Wälder weltweit ein. Seit jeher ein kritisches Thema. Ihr renommiertes FSC-Siegel zur Zertifizierung nachhaltiger Forstwirtschaft hat sich zum führenden Öko-Siegel entwickelt. Dieses wurde jetzt von der ARD in Frage gestellt. Der FSC widerspricht vehement.  Das ARD- Forma[mehr]



Training mit Rollator und „Letzte Hilfe“ Kurs

(m.g.) Am Dienstag, den 26. Februar, bietet das Gemeinschaftskrankenhaus im Rahmen seines „Rollatorführerscheins“ einen Trainingskurs im Umgang mit dem Rollator an. Die geriatrische Abteilung des Gemeinschaftskrankenhauses veranstaltet den Kurs gemeinsam mit der Firma Hohn. In einem alltagsnahen Trainingsparcour lernen die Teilnehmer mit Hindernissen umzugehen, sicher Einkäufe zu erledigen und den Rollator korrekt einzustellen. Ziel der Veranstaltung ist es, den richtigen Umgang mit dem Rollator[mehr]



Karneval 'ante portas'?

Gestern ließ sich unsere Berliner Kanzlerin vom amtierenden Bonner Prinzenpaar laut WDR-Lokalzeit (Zitat:) „… ausgiebig den Paias des Prinzen“ erklären. Einen Tag später ist der Paias wieder in Bonn und der rheinische Frohsinn geht unvermittelt in der Bonner Stadtverwaltung weiter. Laut BOFÜTAZ (BOnns FÜhrender TAgesZeitung) ist das Viktoriabad im Rahmen des Beethovenjubiläums 2020 als Veranstaltungsort im Gespräch. Wie bitte? Die Bruchbude, in der die Kacheln von der Wand fallen und es durchre[mehr]



Fotoserie


Kunstmuseum Bonn: VIDEONALE.17

Ausgewählt aus über 1.100 Wettbewerbseinsendungen aus 66 Ländern, werfen die Werke der VIDEONALE.17 Schlaglichter auf diese Fragen unter dem Thema REFRACTED REALITIES (Gebrochene Wirklichkeiten). (e.b.) -  „We dialogue, therefore we are (Wir sind im Gespräch, also sind wir)“, konstatiert der Philosoph Raymond Tallis in Johan Grimonprez‘ Videoarbeit Raymond Tallis - on tickling (2017), einer von 29 Arbeiten, die im Rahmen der VIDEONALE.17 gezeigt werden. Tallis bezieht sich mit seinem State[mehr]



Startvorbereitung für den 2019er

(e.r.) - In den ersten Wochen des Jahres  stehen die Reben in den Weinbergen ziemlich „nackt“ da. Kein Grün ist zu sehen, die Zweige wirken gespenstisch tot.  Um den Weinberg wieder zum Leben zu erwecken, hat jetzt die Zeit des Rebschnitts begonnen. Das Kürzen der Triebe verleiht dem Rebstock neue Kraft. Der Winzer schneidet deshalb die alte Bogrebe ab und belässt in Stammnähe einen Trieb aus dem letzten Jahr, den er in der Länge auf etwa zwölf Augen einkürzt. Nachdem der Rebschnitt[mehr]



Leere Ladenlokale – Besitzer sind selbst schuld

(m.g.) Leerstände in deutschen Innenstädten sind ein Problem und nicht schön. So auch in der Bonner City. In der Kaiserpassage herrscht zum Teil gespenstige Stille. Gerade sind dort drei weitere Geschäfte verschwunden. Das Viktoriakarree gammelt weiter vor sich hin, und auch in der Wenzelgasse klaffen Lücken in den Geschäftsreihen. Das muss nicht sein. BONNDIREKT sprach mit dem Bonner Gewerbemakler Günter Udelhofen, und der findet klare Worte.  „In den 80er und 90er Jahren war es kein Prob[mehr]



Frust und Hoffnung für den Einzelhandel

(m.g.) Wieder einmal ist Bonn Stausieger. Laut der aktuellen Studie des Verkehrsinformationsanbieter Inrix standen die Bonner im letzten Jahr 104 Stunden im Jahr in Stau. Damit lässt man Köln und Düsseldorf hinter sich. Bei den Bonner Einzelhändlern sorgt das für Frust. „Das ist mittlerweile ein Dauerzustand“, sagt Jannis Ch. Vassiliou, Vorsitzender des Einzelhandelsverbandes Bonn Rhein-Sieg Euskirchen. Das halte auch Menschen davon ab, in der Bonner Innenstadt einzukaufen. „Anscheinend haben d[mehr]



Fliegenschiss im Internet

Lassen wir mal die Nebenwirkungen des florierenden Internethandels wie Umweltbelastung, Nicht-Steuern zahlende Versandhändler und tariflich ausgebeutete Zusteller beiseite, so bleibt immer noch genügend Kritik an dieser Art von Geschäftsgebaren. Okay, natürlich kann jeder kaufen, wo er will und was er will und in der Regel läuft das online-Geschäft für den Endkonsumenten auch problemlos ab. Es gibt aber Ausnahmen und für eine Gruppe von unkritischen Konsumenten empfinde ich kein Mitleid, sonde[mehr]