Herbst im Hochsommer

Pfälzer Winzer ernten die ersten Weintrauben (e.b.) - Für ältere Winzer ist es kaum zu fassen: Schon Ende Juli hat ein Betrieb in der Pfalz die ersten Trauben für neuen Wein gelesen, viele andere Weingüter und Winzergenossenschaften, die Federweißen anbieten, haben in der ersten Augustwoche mit der Ernte begonnen. Damit hat die Weinlese in diesem Jahr alle Rekorde gebrochen, denn bisher war der früheste Lesetermin in der Pfalz der 8. August im Jahr 2007. Natürlich betrifft dieser Frühstart[mehr]



Colette Rückert-Hennen ist top

(m.g.) Eine Bonnerin geht ihren Weg. Auf der Karriereleiter hat sie jetzt eine Position, die nicht viele Frauen in Deutschland erreichen. Colette Rückert-Hennen (57), derzeit Mitglied der Geschäftsleitung der EJOT-Unternehmensgruppe, wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt, spätestens aber Mitte 2019, in den Vorstand der EnBW AG berufen. Und zwar als als Arbeitsdirektorin und Vorstand Personal.  Und dort – auf der Vorstandsebene – wird sie nicht auf viele weibliche Kollegen treffen, da die meist[mehr]



Internationale Organisationen sind gerne in Bonn

(m.g.) Bonn hat sich innerhalb von zwei Jahrzehnten zu einem Zentrum für globale Zukunftsthemen entwickelt. Der UN-Campus im früheren Parlamentsviertel am Rhein ist sichtbares Symbol für dieses Wachstum. Hier arbeiten die ansässigen Organisationen der Vereinten Nationen, umgeben von einem Netzwerk aus Bundesministerien und Behörden, internationalen Regierungs- und Nichtregierungsorganisationen, wissenschaftlichen Einrichtungen und Wirtschaftsunternehmen.  Und die fühlen sich wohl in Bonn. [mehr]



Pantheon-Theater: Sommerpause vorbei

Varieté, Konzerte, Kabarett und Poesie (e.b.) - Das Bonner Pantheon-Theater in Bonn-Beuel startet vielfältig in die neue Spielzeit und bietet zum Auftakt neben den gewohnten Gastspielen von Kabarettstars und Kleinkunst- Szene-Neulingen auch ein spannendes Konzertprogramm und das 10jährige Jubiläum des allsommerlichen Varietéspektakels. Nun bereits im 10. Pantheon-Sommer lässt Stephan-Masur´s Varietéspektakel die Herzen der Artistik-, Gaukler- und Zirkusfans höher schlagen. Bonnpremiere der neu[mehr]



Ehemalige Poliklinik: Was denn jetzt?

(m.g.) - Es wird immer verwirrender. Zuerst wollte die Stadt auf einem Grundstück eines früheren Studentenwohnheims am Erzbergerufer Sozialwohnungen errichten. Nachdem der Bau eines Hotels in der Nähe beschlossen wurde, verzichtete die Stadt Bonn auf den Bau der Wohnungen. Schließlich gab es aus ihrer Sicht eine Alternative. Stattdessen sollten jetzt 125 Sozialwohnungen auf dem Gelände der ehemaligen Poliklinik in der Wilhelmstraße errichtet werden. Daraufhin meldete das Universitätsklinikum plö[mehr]



Fotoserie


Heiter geht es weiter

Von Harry Pirsch Zugegeben: Das ist mir nicht letzte Woche passiert. Aber es ist irgendwie immer noch aktuell. Letztes Jahr fuhr ich von Mehlem nach Wachtberg, es regnete Bierdeckel große Regentropfen, ein mittelprächtiger Sturzbach strömte die Landstraße von Berkum nach Niederbachem herunter, die Scheibenwischer meines Autos vermochten den Regen kaum von der Frontscheibe zu vertreiben, aber im beliebten Radio Bonn Rhein-Sieg höre ich den aufmunternden Text vom Wetter-Guru: „An Rhein und Sieg h[mehr]



Bonner Sommerkino im Arkadenhof

34. Internationale Stummfilmtage (e.b.) - Das größte deutsche Stummfilmfestival verwandelt den Arkadenhof der Universität Bonn in den schönsten Kinosaal der Stadt: Ab 16. August sind elf Abende lang Stummfilme aus aller Welt mit live-musikalischer Begleitung zu erleben. Zur Festivaleröffnung wird am Donnerstag, 16. August, um 21 Uhr – Einlass ist jeden Abend ab 19 Uhr – zunächst Buster Keatons erstes großes Meisterwerk BUSTER KEATONS FLITTERWOCHEN (USA 1920) gezeigt, in dem ein frisch vermähl[mehr]



Siegburg: Nach der Brandkatastrophe

Wie kann geholfen werden? (e.b.) - Nach dem Großfeuerauf dem Brückberg durften die ausgebrannten Familien für kurze Zeit und unter Begleitung der Feuerwehr in ihre Häuser zurück, nahmen das Nötigste mit zu den Verwandten und Freunden, bei denen sie derzeit leben. Dort werden sie nicht längerfristig bleiben können, das Ordnungsamt der Stadt kümmert sich um adäquaten Wohnraum, kann dabei auch auf rund 50 Angebote zurückgreifen, die bisher von Privatleuten bei der Stadtverwaltung eingingen. Die H[mehr]



Ratsmehrheit geht baden

„Arschbombe" – Der Bürgerentscheid und seine Folgen (me) – Wer hat es nicht schon mal versucht? Die „Arschbombe" vom Beckenrand. In der Regel endet es bei den Umstehenden mit wütenden Beschimpfungen und beim Verursacher zuerst mit Freudentaumel, dann mit entsprechenden Schmerzen am besagten Körperteil. So lässt sich auch das Ergebnis des Bürgerentscheids interpretieren: 1. Mit viel Getöse zog die Jamaika-Koalition, angeführt vom Oberbürgermeister Sridharan, in den Kampf für ein neue[mehr]



Die "Glorreichen Drei"

Üble Luftnummer von drei Luftpumpen Ein Angebot und einen Appell zur Flüchtlingshilfe richteten die drei Stadtoberhäupter von Bonn, Düsseldorf und Köln an Kanzlerin Merkel. Sie boten an, in Not geratene Flüchtlinge aufnehmen zu wollen und setzten sich auch dafür ein, die Seenotrettung im Mittelmeer aus humanitären Gründen wieder zu ermöglichen.  "Wir wollen ein Signal für Humanität, für das Recht auf Asyl und für die Integration Geflüchteter setzen", so Henriette Reker (Köln), [mehr]