Bonn-Fest: Zahlen bitte oder Bitte zahlen?

Nachlese zum BonnFest Die Veranstalter von City Marketing Bonn e.V. beklagen sich über eine nach ihrer Ansicht zu hohe Rechnung über Reinigungsarbeiten vom städtischen Saubermacher ‚BonnOrange‘ nach dem dreitägigen Bonn-Fest am vorletzten Wochenende. Nach eigenem Selbstverständnis ist „City-marketing bonn e.V.“ von zentraler Bedeutung für die Stadt Bonn. Schließlich verfolgt er das Ziel, die Entwicklung der Innenstadt nachhaltig zu fördern und voranzutreiben. Hier geht es zunächst um die Verb[mehr]



Preisspirale Jobtickets

(m.g.) Seit diesem Sommer ist es amtlich. Die Preise im Gebiet des Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) steigen Anfang nächsten Jahres um 3,5 Prozent, womit ein normales Bonner Stadtticket die 3 Euro Grenze knackt. Was viele nicht erwähnen in der daraus entstandenen Diskussion: Das hat auch Auswirkungen auf die Jobtickets, die viele Menschen aus Bonn und Umgebung nutzen, um täglich zur Arbeit zu kommen.  Im Moment kostet ein Jobticket für Unternehmen mit weniger als 50 Mitarbeitern 74,10 Euro [mehr]



Interview: Capitals können sich sehen lassen

(m.g.) Der 1. Baseballclub Bonn Capitals stellt mit seiner Bundesligamannschaft eines der besten Teams in Deutschland. Diese und letzte Saison spielten die Baseballer im Finale um die deutsche Meisterschaft.  Letzes Jahr reichte es nur zur Vizemeisterschaft. Am Sonntag gewannen die Capitals das letzte Finalspiel gegen die Heidenheimer Heideköpfe und sind nun Deutscher Meister. Glückwunsch. Der Club hat rund 250 Mitglieder und insgesamt elf Teams, die in verschiedenen Ligen und Altersklassen[mehr]



VRS: Fahrpreiserhöhung 2019

Die Geisterdiskussion um den Nahverkehr und seine Kosten (me) Wer die letzten Tage die Diskussion um das Thema „Diesel-Gate“ verfolgte, hatte den Eindruck, dass man sich in einem Punkt einig war: der öffentliche Nahverkehr muss modernisiert und verstärkt werden. Ob Ministerin Schulze (SPD) oder Herr Scheuer (CSU) oder Vertreter der kommunalen Spitzenverbände – alle beteuerten: der öffentliche Nahverkehr ist wichtig, um Fahrverbote zu verhindern. Auch die Stadt Bonn, gefördert aus Bundesmitteln,[mehr]



ANGST im Haus der Geschichte

(e.b.) - Wovor haben Sie Angst? Vor Spinnen vielleicht? Oder haben Sie Höhenangst? Neben diesen individuellen Ängsten, die viele auf die eine oder andere Art kennen, gibt es Ängste, die viele betreffen, manchmal sogar die Gesellschaft als Ganzes. Es sind Ängste, die uns nicht als Einzelnen bedrohen und die wir auch nicht alleine überwinden können. Diesem Phänomen geht die Wechselausstellung „Angst. Eine deutsche Gefühlslage?" nach. Die Angst vor Zuwanderung ist so eine Angst, die die Ges[mehr]



Fotoserie


Klappt denn nichts mehr in Bonn?

Apfelernte auf städtischen Streuobstwiesen fällt dieses Jahr aus Mein Gott, der tägliche Müll an städtischen Pressemeldungen ist ja schon beeindruckend. Aber manchmal sind auch Sachen dabei, welche die tragische Richtung, in die Bonn steuert, ungeschminkt aufzeigen. Deshalb kann ich Ihnen diese Meldung des Presseamts nicht vorenthalten: "Die angekündigten Pflückaktionen auf den städtischen Streuobstwiesen am Samstag, 13. Oktober 2018, müssen abgesagt werden. Bei den jüngsten Kontrollen d[mehr]



Brings: Ein Kalender für Jamba

(m.g.) Mittlerweile ist es Tradition, dass Brings und die Dirk Müller Gebäudedienst GmbH aus Bonn einen gemeinsamen Weihnachtskalender für einen guten Zweck herausbringen. „Doch dieses Jahr ist alles etwas anders“, erklärte Peter Brings während der Vorstellung des Kalenders im Brauhaus „Gaffel am Dom“ in Köln. Diesmal soll der Erlös für die Krebsbehandlung von Jamba verwendet werden. Der 30-Jährige ist seit vielen Jahren Mitarbeiter der Kölschrockband und an einem kritischen Krebsleiden im Hirn [mehr]



Bonn-Fest: Alles super in der City?

(m.e.) Selbst das Wetter hat mitgespielt. Mehrere 100.000 Menschen haben das Bonn-Fest zum Anlass genommen, der City einen Besuch abzustatten. Weinstände in der Friedrichstraße, ein Markt mit italienischen und französischen Spezialitäten auf dem Münsterplatz und Live-Musik auf dem Marktplatz. Langweilig wurde es nicht und die Gastronomie wird sich gefreut haben. Am Sonntag folgte dann ein verkaufsoffener Tag, an dem sich fast alle Geschäfte beteiligt hatten. Allerdings blieb es in vielen Geschäf[mehr]



Gewerbeflächen: Weg mit den kommunalen Grenzen

(m.g.) Es ist eng in Bonner Raum. Viel zu eng aus der Sicht der Unternehmen. Sie verzweifeln bei der Suche nach Flächen für die Erweiterung ihres Standorts in Bonn oder dem Rhein-Sieg-Kreis. Und nicht wenige auswärtige Unternehmen winken ab, wenn sie über eine Ansiedlung ihres Gewerbes im Bonner Raum nachdenken. Es fehlt einfach an genügend Gewerbeflächen.  Und falls doch eine geeignet Gewerbefläche gefunden wird, kommen die langsamen Mühlen der Bürokratie hinzu. Wie eine Umfrage der IHK k[mehr]



Neues aus der Mottenkiste

Diskussionen um Diesel, Feinstaub, Stickoxid, Umweltgifte: Jetzt ist  Bonn auch noch eine der ‚Lead Citys' beim Thema ‚reine Luft' geworden. Lässt man mal den ganzen Etikettenschwindel mit Begriffen und Überschriften (Lead City, Fahrradfreundliche Stadt etc.) weg, bleibt auf jeden Fall viel Luft für Phantomdiskussionen.   Da feiert denn auch die gute, alte  Hardtbergbahn ihre Wiederauferstehung. Die Bahn hat es zwar nie gegeben, aber sie spukt seit Jahrzehnten in den Köpfen von P[mehr]