Kumpan electric setzt neue Maßstäbe

(m.g.) „Das ist eine Weltpremiere“, sagte Patrik Tykesson. Er und seine Brüder Daniel und Philipp, alle Gründer des Unternehmens Kumpan electric in Remagen bei Bonn, stellten in der Kölner Wassermannhalle ihr neues Baby vor. Den Elektroroller 1954Ri. Er gilt als der reichweitenstärkste und innovativste Elektroroller der Welt. „Das neue Fahrzeugmodell kombiniert die größte Designvielfalt auf dem Markt mit hoher Leistungskraft und einem Maximum an Funktionalität. Mit einer revolutionierenden Re[mehr]



Die Bistumsfalle(2)

Der kalte Kardinal Rainer Maria Woelki(RMW) war kürzlich bei Papst Franziskus in Rom. Nein, es ging nicht um das Bonner Münster oder um die Personalie Wilfried Schumacher, es ging um die gemeinsame Kommunion von Ehepartnern unterschiedlicher christlicher Konfessionen: Ein Thema, in dem der Kölner Hardliner-Kardinal eine konservative Haltung vertritt, mit der er sich im Gremium seiner Kollegen in der Minderheit befindet. RMW ist eben ein Mann der Unerbittlichkeit und diese Haltung bewies er j[mehr]



Bonn reicht‘s: Jetzt wird geploggt

(m.g.) In Bonn liegt zu viel Müll rum. Einigen Bonnern reicht es jetzt und gehen es sportlich an. Sie werden zu Ploggern. Das heißt, sie nehmen die Sache selber in die Hand, indem sie losjoggen und dabei Müll einsammeln. Plogging heißt der Trend, der zurzeit aus Schweden nach Deutschland schwappt. In Schweden steht Plogging für „plocka upp“, was so viel heißt wie „pflücken“ oder „aufheben“. Ziel der Bewegung ist es, das Schöne mit dem Nützlichen verbinden und beim Laufen seine Stadt aufr[mehr]



Fotoserie


Nervige Woche

Datenschutz, Theater-Theater und ein eiskalter Kardinal. Von Harry Pirsch Wer schützt uns vor Datenschützern? Die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist mal wieder ein echtes Produkt der EU-Bürokratie.  Eine eigentlich vernünftige Idee wird mit wirren und irren Detailformulierungen ad absurdum geführt. Was dem Verbraucher Nutzen bringen soll, nützt – so ist zu befürchten – letztlich nur windigen Anwaltskanzleien und Abmahnvereinen, die sich demnächst auf Kleinunternehmen, Vereine un[mehr]



Labyrinth in der Rheinaue

Deutlich größer und schöner!  (e.b.) - Das weltgrößte mobile Labyrinth befindet sich vom 10. Mai bis 9. September in der Bonner Rheinaue und ist täglich von 9:00 bis 22:00 Uhr geöffnet.  Seit dem Jahr 2000 steht das Labyrinth in den Sommermonaten auf dem ehemaligen Bundesgartenschaugelände in der Bonner Rheinaue. Im Laufe der Jahre wurde es stetig erweitert und erneuert. „Das erste Labyrinth hatte eine Grundfläche von etwa 1.300 Quadratmeter. In diesem Jahr können sich unsere Besuch[mehr]



Kunstmuseum Bonn

HANS HARTUNG Malerei als Experiment – Werke von 1962-1989 (e.b.) - Hans Hartung (1904-1989) gehört zu den herausragenden Malerpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. In Leipzig geboren, verließ er Deutschland früh, um in Spanien und Frankreich zu leben. Als überzeugter Antifaschist nahm er auf französischer Seite am 2. Weltkrieg teil, den er schwer verwundet überlebte. Nach dem Krieg wurde er schnell einer der gefeierten Protagonisten der ‚École de Paris‘, deren informelle Bildsprache die[mehr]



Interview mit Gabriel Kunze, SPD: Wir fordern Dezentralisierung

(m.g.) Gabriel Kunze ist Vorsitzender der Bonner SPD. Er ist seit 2003 Mitglied der SPD. Nach verschiedenen Funktionen unter anderem als Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Poppelsdorf/Südstadt wurde er im Jahr 2015 zum Vorsitzenden der Bonner SPD gewählt. Für die SPD-Stadtratsfraktion ist er ordentliches Mitglied im Ausschuss für Planung, Verkehr und Denkmalschutz. Die SPD ist in Bonn in der Opposition. Es regiert eine Jamaika Koalition. Können Sie sich in Zukunft eine Kooperation mit der C[mehr]



Lichtstrahlen der Aufklärung

(e.b.) - Beethoven-Haus Bonn erwirbt die Sammlung der Lese- und Erholungsgesellschaft Bonn Das Beethoven-Haus hat die Bilder- und Büchersammlung der Lese- und Erholungsgesellschaft Bonn erworben, die bedeutende Objekte zur Prägung des jungen Beethoven in Bonn enthält. Unter dem Titel "Lichtstrahlen der Aufklärung" zeigt die aktuelle Sonderausstellung im Museum die Bonner Lese-Gesellschaft als geistigen Nährboden für Beethoven und seine Zeitgenossen. Seit 1969 befinden sich bereits s[mehr]



west.side-Areal: neue Wohnungen wohl zu teuer für Normalos

(m.g.) Ende dieses Jahres soll es losgehen. Dann beginnen die Bauarbeiten für 158 Wohnungen auf dem derzeit in Planung befindlichen west.side-Areal in Bonn. Verantwortlich für die Realisierung des Bauprojekts ist die Instone Real Estate Group, einer der führenden Wohnentwickler in Deutschland. „Die ersten Wohnungen können dann 2021 bezogen werden“, heißt es aus dem Unternehmen. Die Wohnungen werden eine Größe von 50 bis 130 Quadratmeter haben. Zu welchem Quadratmeterpreis die Wohnungen verkau[mehr]



Die Bistumsfalle(1)

Der Kardinal als Racheengel? Ja, man kann tatsächlich von einem „Fall Schumacher(s)" sprechen. Es wird sich allerdings bald zeigen, ob aus dem „Fall Schumacher" ein „Fall Kardinal Woelki" und zum Schluss ein „Fall Erzbistum Köln" wird. Eine knappe Woche nach dem erzwungen-freiwilligen Rücktritt des in Bonn zwar nicht unumstrittenen, aber sehr populären Münsterpfarrers und Stadtdechanten reiben sich nicht nur Bonner Katholiken die Augen. Was war das denn für eine Nummer? Wo [mehr]